WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Pressemitteilung der FDP - Diese Landesregierung kann es nicht!

Druckansicht

Politik

Erstellt: 01.11.2017 / 16:23 von Stadtpolitik

Zu der von Ministerpräsident Dietmar Woidke abgesagten Kreisgebietsreform erklärt der Landeschef der FDP Brandenburg, Axel Graf Bülow: „Das einzige ernsthafte Projekt der Rot-Roten Landesregierung in dieser Legislaturperiode ist krachend und mit Ansage gescheitert. Nun zieht Ministerpräsident Dietmar Woidke endlich die Reißleine und sagt ...

... die verkorkste Kreisgebietsreform ab. Damit ist die von der FDP-Brandenburg unterstützte Volksinitiative “Bürgernahes Brandenburg“ auf ganzer Linie erfolgreich. Es bleibt abzuwarten, ob die nunmehr angekündigte “mildere“ Reform keine Mogelpackung ist. Für offenes Lob ist es deshalb noch zu früh. Aber eines steht seit heute fest: Rot-Rot hat abgewirtschaftet und in den zurückliegenden Jahren hunderttausende Euro Steuergeld für ein Reformvorhaben verpulvert, das in dieser Form von Anfang an niemand haben wollte. Unser Land braucht nun die Chance auf einen Neuanfang. Ohne Ministerpräsident Dietmar Woidke und mit einer neuen Landesregierung."


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 126 mal aufgerufen.

Bilder


  • Logo FDP


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.