WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Marie Luise von Halem: "Dritte Betreuungsstufe längst fällig"

Druckansicht

Politik

Erstellt: 09.11.2017 / 16:14 von Stadtpolitik

Zu den Forderungen der Stadt Potsdam für ein familienfreundlicheres KITA-Betreuungsgesetz nimmt Marie Luise von Halem, bildungs- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Brandenburg, folgendermaßen Stellung: „Immer wieder haben wir Bündnisgrünen ...

... für eine verbesserte Ausstattung der Brandenburger Kindertagesstätten gestritten, insbesondere auch für die Einführung einer dritten Betreuungszeitstufe, die eine Kompensation der langen Betreuungszeiten seitens des Landes beinhaltet. Deshalb unterstütze ich diese Forderungen der Stadt Potsdam ausdrücklich. Die langen Betreuungszeiten dürfen nicht dazu führen, dass die Personalsituation noch schwieriger wird oder aber die Kommunen die Differenz alleine schultern müssen.
Darüber hinaus bedürfen wir weiterer Anstrengungen für eine bessere Qualität frühkindlicher Bildung. Dazu gehören weitere Personalschlüsselverbesserungen, da wir immer noch mit unserem Betreuungsschlüssel im Bundesvergleich auf einem der letzten Plätze stehen. Kleinere Gruppen machen den Erzieherberuf auch wieder attraktiver.“


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 104 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.