WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Sanierung der Skaterfläche „E-Park“ gefordert

Druckansicht

Politik

Erstellt: 28.11.2017 / 15:22 von Politik

Die SPD-Fraktion unterstützt das Anliegen des Stadtjugendrings zur Neugestaltung der Skateanlage „E-Park“ an der Friedrich-List-Straße in Potsdam. Schon für die Januarsitzung der Stadtverordnetenversammlung werden wir einen entsprechenden Antrag einbringen. Es soll ...

... geprüft werden, welche finanziellen Fördermöglichkeiten es gibt um das Anliegen zu verwirklichen.

„Mit dem Antrag wollen wir erreichen, dass die Skateranlage „E-Park“ aus dem Dornröschenschlaf erweckt und endlich ein attraktives Angebot für Skaterinnen und Skater geschaffen wird“, sagt der Fraktionsvorsitzende Pete Heuer.

„Potsdam ist eine wachsende Stadt. Wir brauchen attraktive Freizeitangebote für Jugendliche, die nicht kommerziell sind“, bekräftigt David Kolesnyk Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. „Skateboarding ist schon lange keine Trendsportart mehr. Sie hat sich über Jahrzehnte etabliert. Bei den Olympischen Spielen im Jahr 2020 in Tokyo wird Skateboarding erstmals olympische Disziplin sein“, fügt Daniel Keller stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Bildung und Sport hinzu.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 90 mal aufgerufen.

Bilder


  • Logo SPD


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.