WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Ruinen des Industriezeitalters - ÖFFENTLICHE VERNISSAGE

Druckansicht

Events

Erstellt: 24.08.2017 / 20:14 von at

Im Brandenburger Landesmuseum findet für alle Freunde der Industriefotografie eine Ausstellungsbesichtigung und Signierstunde mit Manfred Hamm aus Berlin statt.
Die Ausstellung zeigt umfangreiche Aufnahmen aus dem Schaffen des Fotografen, der sich mit Buchveröffentlichungen und Ausstellungen im In- und Ausland insbesondere als ...

... Architektur- und Industriefotograf einen Namen gemacht hat.
Um die Ruinen des Industriezeitalters zu dokumentieren, unternahm Hamm zwischen 1980 und 2000 ausgedehnte Reisen in zahlreiche Länder Europas und die USA. Seine Themen sind vielfältig: leere Maschinenhallen, außer Betrieb gesetzte Kraftwerke,verfallene Fabrikgebäude und Zechen, NASA-Abschussbasen. Zudem reiste er auf den Spuren der Architekten der Berliner Bauakademie, die im 19. Jahrhundert überall in Europa gebaut hatten.
Die Monumente in seinen Bildern präsentiert Manfred Hamm als die „Antiken Stätten von Morgen”. Seine eindrucksvollen Arbeiten – vorrangig Schwarzweißfotografien – besitzen heute Seltenheitswert, sind doch viele der Gebäude und Architekturen nicht mehr existent.

Start morgen 18.30 Uhr - Laufzeit der Ausstellung: 26. August – 15. Oktober 2017

Dieser Artikel wurde bereits 100 mal aufgerufen.

Bilder


  • Bildautor Manfred Hamm, Seilscheibenfeiler Rüdersdorf, 1994


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.