WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Neues Tempolimit in Werder

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 06.12.2017 / 07:43 von Henry Klix

Auf der Potsdamer Straße in Werder (Havel) zwischen der B1 und Am Gutshof soll noch in diesem Jahr ein Tempolimit für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen eingeführt werden. Sie sollen die innerörtliche Straße nur noch mit Tempo 30 befahren dürfen, für alle anderen Kraftfahrzeuge und für Busse gilt weiter Tempo 50.

Grund der neuen Regelung sind Bodenwellen in der Fahrbahn, die unter anderem durch das Befahren mit Lkw entstanden sind. Zur Vermeidung weiterer Schäden und damit einhergehender Lärmbelästigungen hat der zuständige Landesbetrieb Straßenwesen die Geschwindigkeitsbeschränkung beantragt. Dem Antrag wurde von der Verkehrsbehörde der Stadt Werder (Havel) in der vorigen Woche stattgegeben. Eine Fahrbahnsanierung ist vom Landesbetrieb derzeit noch nicht geplant.
Ebenfalls noch in diesem Jahr soll im Abschnitt der Potsdamer Straße vor der Carl-von-Ossietzky-Oberschule, also zwischen Am Gutshof und Unter den Linden, zum Schutz der Kinder Tempo 30 für alle Fahrzeugführer eingeführt werden. Das Tempolimit soll in diesem Abschnitt von Montag bis Freitag zwischen 7 bis 16 Uhr gelten. Hintergrund ist eine neue Rechtslage zu Geschwindigkeitsbeschränkungen vor Kitas und Schulen.

Dieser Artikel wurde bereits 21 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.