WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Seemannsgeschichten am Horizont: szenische Lesung im Planetarium

Druckansicht

Events

Erstellt: 06.01.2018 / 13:56 von kr

Der Wind heult, die raue See peitscht. Nebel zieht auf. Plötzlich: ein Glühen am Horizont. Die Mannschaft gerät in Panik. Der Kapitän hält seinen Blick fixiert auf das dumpfe Scheinen. Niemand wagt auszusprechen, was alle vermuten... Am 13. Januar, 20 Uhr, gibt es im Urania Planetarium die szenische Lesung "Seemannsgeschichten am Horizont".

„Seemannsgeschichten am Horizont" sind klassische Sagen und Märchen von Seefahrern. Teils schaurig, teils fantastisch erlebt man das Gefühl der Einsamkeit auf See oder auch die Panik der Seeleute im Angesicht des Todes. Lichtwechsel unter der Sternenkuppel des Planetariums, eigens für die Geschichten komponierte Musik und passend arrangierte Geräusche während der Lesung lassen die Hörer am 13. Januar 2018 buchstäblich tief in das 19. Jahrhundert eintauchen und die „Seemannsgeschichten am Horizont" lebendig werden. Die größtenteils aus der Feder des Seefahrers Heinrich Smidt (1798–1867) stammenden Abenteuer werden erzählt von Uve Teschner und akustisch untermalt von Dirk Wilhelm.

Eckdaten:
- „Seemannsgeschichten am Horizont"
- Samstag, 13. Januar, 20 Uhr
- URANIA Planetarium, Gutenbergstraße 71/72, 14467 Potsdam
- Eintritt: 15,00 € (ermäßigt 10,00 €)
- Anmeldungen unter: 0331-291741 oder [verein@urania-potsdam.de]

Dieser Artikel wurde bereits 38 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.