WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Neujahrsempfang beim Leuchtturm der Hochschullandschaft

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.01.2018 / 12:24 von at

Mehr als 20.000 junge Leute, davon etwa 2.000 aus dem Ausland, studieren derzeit an der Potsdamer Universität. Das Angebot von rund 70 geistes-, gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Studiengängen wird durch 4.500 Mitarbeiter betreut. Zum gestrigen Neujahrsempfang würdigte ...

... Wissenschaftsstaatssekretärin Ulrike Gutheil die Uni als Leuchtturm der Brandenburger Hochschullandschaft: „Die Universität Potsdam ist nicht nur Brandenburgs größte Hochschule – sie hat sich zu einer überregional und international anerkannten wissenschaftlichen Einrichtung und zu einer Adresse leistungsstarker Forschung und moderner Lehre sowie eines intensiven Technologie- und Wissenstransfers entwickelt. Aktuelle Erfolge etwa bei der Einwerbung von Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft und mehreren Bund-Länder-Programmen unterstreichen die hervorragende Position der größten Hochschule des Landes. Das Land unterstützt die Universität Potsdam dabei: Mit zusätzlich 100 Millionen Euro bis 2019 verbessern wir an allen Hochschulen Lehre und Forschung und setzen besondere Akzente. Wir fördern die Hochschulen bei zentralen Vorhaben, wie etwa der Transfer-Offensive zum Ausbau der Verbindung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Damit wollen wir den Wissenschaftsstandort Brandenburg stärken, die Wirtschaft weiter ankurbeln und den Fachkräftebedarf gezielter decken.“

Dieser Artikel wurde bereits 30 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.