WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Stark blutender Mann ins künstliche Koma versetzt

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 12.04.2018 / 16:43 von at

Ein stark blutender Mann hat gestern jegliches Angebot nach Hilfe abgelehnt. Ein Mann hatte ihn auf einem Grundstück am Zehlendorfer Damm, Kleinmachnow, auf dem sich mehrere …

… Wohnhäuser befinden und auf dem derzeit noch Bauarbeiten stattfinden, schwer verletzt angetroffen. Nachdem er noch sehen konnte, wie dieser sich entfernte, entdeckte er Blutspuren an einem der Häuser unterhalb einer gläsernen Überdachung, die offensichtlich von dem Verletzten stammten. Da ein versuchter Einbruch nahelag, verständigte er die Polizei. Die wurde nur wenig später von einem Passanten auf der Machnower Straße darüber informiert, dass dort ein stark blutender Mann umherläuft.

„Wir haben sofort die Fahndung aufgenommen. Der Mann war bereits auf Berliner Seite, als wir ihn antrafen. Da er offensichtlich unverzügliche medizinische Hilfe bedurfte, haben wir versucht ihn zur Behandlung in einen Rettungswagen zu bringen. Unverständlicherweise wehrte er sich und griff sowohl unsere Beamten als auch die Rettungskräfte an. Anschließend versuchte er sogar zu flüchten.“, erklärte Pressesprecher Heiko Schmidt. Unter Einsatz von Pfefferspray wurde der ca. 20 Jahre alte Mann dann fixiert und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Auf Grund seiner starken Verletzungen im Kopfbereich ist er dort ins künstliche Koma versetzt worden. Bisher ist seine Identität noch nicht geklärt.

Ein Abgleich von Personenbeschreibung und Videoaufnahmen vom Grundstück im Zehlendorfer Damm ergab, dass es sich bei dem verletzten Mann um denselben handeln könnte, der auf dem Grundstück angetroffen wurde. Noch am Nachmittag wurden Kriminaltechniker zur Spurensicherung eingesetzt. Das Rätsel bleibt trotzdem bestehen – weder gewaltsame Beschädigungen am Haus konnten festgestellt werden, ebenso wie ein Eindringen in das bewohnte Einfamilienhaus bisher ausgeschlossen werden kann.

Auf Grund der ungeklärten Motivlage wurde der verletzte, bisher unidentifizierte Mann, vorläufig festgenommen und derzeit im Krankenhaus bewacht. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion West ermittelt gegen den unbekannten Verletzten wegen eines versuchten Einbruchs, wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Körperverletzung zum Nachteil von Polizisten, die durch die starke Gegenwehr des Mannes bei der Fixierung verletzt wurden.

Dieser Artikel wurde bereits 112 mal aufgerufen.

Bilder




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.