WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Hej, Waschbar, Nutria - ihr habt hier nix zu suchen

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 13.09.2017 / 13:16 von at

Durch die Globalisierung des Handels und die Zunahme des weltweiten Tourismus gelangen zunehmend Tier- und Pflanzenarten aus ihren ursprünglichen Verbreitungsgebieten in neue Länder und Ökosysteme. Gelingt es einer Art sich zu etablieren, sich stark zu vermehren und auszubreiten, können daraus negative Auswirkungen entstehen. Einige dieser Arten können beträchtliche wirtschaftliche Schäden verursachen. In Brandenburg betrifft dies beispielsweise Waschbär und Nutria.

Andere Arten werden zum Problem, weil sie allergische Reaktionen beim Menschen auslösen, zum Beispiel der Riesenbärenklau. Die EU-weit verbindliche Auflistung umfasst aktuell 49 Tier- und Pflanzenarten, die die europäische Artenvielfalt bedrohen. Nachstehende nichtheimische Tiere und Pflanzen finden sich in Brandenburg.
Chinesische Wollhandkrabbe (zahlreiche Nachweise)
Kamberkrebs (zahlreiche Nachweise)
Signalkrebs (einzelne Vorkommen)
Roter Amerikanischer Sumpfkrebs (bisher ein Einzelfund)
Blaubandbärbling (vereinzelte Vorkommen)
Buchstaben Schmuckschildkröte (vereinzelt)
Nutria (zahlreiche Nachweise)
Waschbär (flächendeckend verbreitet)
Riesenbärenklau (zerstreute Verbreitung)
Drüsiges Springkraut (zerstreute Verbreitung)
Marderhund (flächendeckende Verbreitung)
Bisamratte (in Teillebensräumen flächendeckend)
Seidenpflanze (sehr vereinzelt)
Nutall’s Wasserpest (vereinzelte Vorkommen)
Verschiedenblättriges Tausendblatt (nur ganz vereinzelt in Südbrandenburg)
Nilgans (verbreitet)

Dieser Artikel wurde bereits 33 mal aufgerufen.

Bilder


  • Bild: MLUL


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.