Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Neu in Deutschland: Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Events
  • Erstellt: 23.06.2022 / 17:17 Uhr von eb
Kontoeröffnung, Handyvertrag und die erste Wohnung – wer neu in Deutschland ist, kennt sich im Verbraucheralltag noch nicht aus. Haupt- und Ehrenamtliche in der Migrationsarbeit sind erste Ansprechpartner:innen bei Fragen und Problemen. Im Online-Vortrag erfahren die Teilnehmenden, wie sie Menschen aus der Ukraine unterstützen können.

„Verbraucherthemen sind für Geflüchtete von Beginn an relevant. Jeden Tag kaufen sie ein, telefonieren oder bezahlen für Dienstleistungen“, sagt Laura Ströbel von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Hier ist es wichtig, seine Verbraucherrechte und mögliche Kostenfallen bei Verträgen zu kennen. Multiplikator:innen erhalten in der Online-Schulung einen Überblick über die wichtigsten Verbraucherfragen beim Ankommen in Deutschland. Außerdem erhalten sie Einblicke in die Angebote der Verbraucherzentrale, beispielsweise die Beratung auf Ukrainisch oder Russisch.

Im kostenlosen Online-Vortrag „Neu in Deutschland: Verbraucherthemen in der Migrationsarbeit“ am Mittwoch, den 29. Juni, von 10 bis 11:30 Uhr erhalten die Teilnehmenden praktische Tipps zu:

· Erste Schritte im Verbraucheralltag
· Konto & Bezahlen
· Untergeschobene Verträge & Widerruf
· Handy, Telefon & Internet
· Angebote der Verbraucherzentrale Brandenburg

Teilnehmende können eigene Fragen mitbringen und von persönlichen Erfahrungen berichten.

Anmeldung: [Klick]

Dieser Artikel wurde bereits 65 mal aufgerufen.

Werbung