Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Kevin Kuske: „Deborah Levi, die schnellste Anschieberin, die es gibt“

Sport
  • Erstellt: 15.09.2022 / 17:51 Uhr von scp
Am Samstag (ab 10.00 Uhr) sind die Blicke der Bobsportfans auf Potsdam gerichtet. Denn es gibt am Luftschiffhafen ein interessantes Event: den iXent-Bobanschub-Cup 2022. Wie die Veranstaltung abläuft, darüber gab Kevin Kuske bei einer Pressekonferenz Auskunft. Als vierfacher Gold- und zweimaliger Silbermedaillengewinner bei Olympischen Winterspielen ist der Potsdamer ohne Frage ein Experte, wenn es um das Thema Bobanschub geht.

„Man hat diesen Anschub-Wettbewerb ins Leben gerufen, um die Athletinnen und Athleten zu kontrollieren – also um zu sehen, wie ist der Stand“, so der 43-Jährige. „Denn die Schnellsten nehmen natürlich auch gute Zeiten mit in den Bob. Und das ist eigentlich das Grundthema im Sommer von allen Aktiven im Bobsport. Es wird Samstag den Zweierbob- und den Einzelanschub geben.“

Die Viererbob-Kategorie fällt in diesem Jahr weg und wird durch den Einzelanschub ersetzt. Davon erhoffe man sich mehr Spannung und vor allem mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was die Attraktivität in den kommenden Jahren weiter steigern werde. Kuske: „Mit dem Einzelanschub öffnen wir auch die Türen für Athletinnen und Athleten, die nicht an ein Team gebunden sind.“

In Potsdam werden durchaus Hochkaräter auf der Anschubstrecke am Luftschiffhafen an den Start gehen. „Mit dabei sind Pilotin Laura Nolte und Deborah Levi, die schnellste Anschieberin, die es gibt“, blickte Kuske voraus. „Dafür lohnt es sich schon fast alleine, am Wochenende vorbeizukommen. Debbie hat auch im Einzelanschub gemeldet. Sie wird also nicht nur den Zweierbob von Laura anschieben.“

Kuske, Stützpunktleiter des Bob- und Schlittensport Verbandes Brandenburg und Bobsport-Trainer beim SC Potsdam, schickt auch selbst einige Sportlerinnen und Sportler ins Rennen. „Bei den Männern wird es spannend, weil natürlich aus dem eigenen Lager Georg Fleischhauer dabei ist. Er hat sich entschieden, für Potsdam zu starten und hat bis jetzt einen sehr guten athletischen Verlauf genommen und sämtliche Rekorde eingestellt. Philipp Wobeto ist im Schlepptau. Er ist ein Etablierter, der sich von Georg hat sehr gut mitziehen lassen. Oliver Peschk und Max Pietza aus meiner Trainingsgruppe werden auch an den Start gehen. Die Jungs wollen ein Statement setzen.“

Die komplette Pressekonferenz gibt es auf dem YouTube-Kanal der MBS Arena zu sehen: [Klick]

Bilder

Kevin Kuske informierte über den iXent-Bobanschub-Cup (Quelle: SC Potsdam)
Dieser Artikel wurde bereits 242 mal aufgerufen.

Werbung