Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

WM in Bulgarien: Kolosov schon zweimal Fünfte!

Sport
  • Erstellt: 16.09.2022 / 19:10 Uhr von scp
Margarita Kolosov vom SC Potsdam hat schon jetzt bei FIG-Weltmeisterschaft in Sofia mehr erreicht als ihr viele zugetraut hätten. Die 18-Jährige errang bislang in den Einzelwettbewerben zwei fünfte Plätze – das ist mehr als der mehrfachen Deutschen Meisterin jemals zuvor gelang. Erklärtes Ziel war vor den Titelkämpfen in der Rhythmischen Sportgymnastik das Erreichen des Mehrkampffinales.

Mit dem Reifen lag Kolosov am Mittwoch nach der Qualifikation sogar auf Rang zwei (32,45 Punkte). Das Finale beendete sie dann auf einem starken fünften Platz (31,65). Am ersten Tag der WM gewann die Italienerin Sofia Raffaeli (34,85) mit dem Reifen Gold – vor Stiliana Nikolova (Bulgarien; 33,40) und der Deutschen Darja Varfolomeev (34,10).

Am Donnerstagabend gab es für die deutsche Delegation erneut Grund zur Freude: Im Einzelwettbewerb mit den Keulen holte sich Kolosov noch einmal einen fünften Rang (31,35 Punkte) – und das, obwohl sie die Qualifikation mit 30,80 Punkten lediglich als Achte beendet hatte. Noch größer war der Jubel bei Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden. Die 15-Jährige sorgte mit den Keulen und 33,55 Punkten für einen echten Paukenschlag: Sie gewann Gold.

Am Samstag sind Kolosov und Varfolomeev jetzt im Mehrkampf der Einzelgymnastinnen am Start.

Bilder

Margarita Kolosov erreichte bei der Weltmeisterschaft in Bulgarien mit dem Reifen und mit den Keulen Platz fünf (Quelle: SC Potsdam)
Dieser Artikel wurde bereits 233 mal aufgerufen.

Werbung