Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Turbine mit Remis gegen Werder Bremen

Sport
  • Erstellt: 20.09.2022 / 19:22 Uhr von Stephan Schmidt
Im ersten Spiel der neuen Flyeralarm Frauen-Bundesliga Saison sicherten sich unsere Turbinen am Sonntag, den 18.09. einen Punkt gegen die Frauen des SV Werder Bremen.

In der ersten Halbzeit war Bremen überwiegend die spielbestimmende Mannschaft. Die einzige gefährliche Torchance hatten allerdings unsere Turbinen. Nach einem Freistoß von Noemi Gentile in der 20. Minute kam Martyna Wiankowska frei zum Schuss, Sophie Weidauer konnte noch verlängern. Bremens Torhüterin Anneke Borbe war aber zur Stelle. Torlos gingen die ersten 45. Minuten zu Ende.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Mai Kyokawa fast den Führungstreffer erzielen. Turbines Nummer 7 überspielte Bremens Torhüterin und verfehlte nur um wenige Zentimeter das Tor. In der 58. Minute kam nach Hereingabe von Jasmin Sehan Saskia Matheis frei vor dem Turbinetor zum Schuss, der Ball landete aber in den Armen der Turbine-Torhüterin Vanessa Fischer. Nur vier Minuten später konnte sich Viktoria Schwalm im Laufduell gegen zwei Bremer Spielerinnen durchsetzen, Anneke Borbe konnte die Turbine-Führung allerdings noch verhindern. In der 64. Minute gelang dann der Führungstreffer. Nach Freistoß von Jennifer Cramer köpfte Irena Kuznezov zum 1:0 ein. Neun Minuten später gelang Werder Bremen der Ausgleich. Saskia Matheis schloss aus ca. 20m Entfernung ab. Zwei Minuten vor Schluss erzielte Turbine durch Maya Hahn fast noch den Treffer zum Sieg.

Turbine-Kapitänin Noemi Gentile zum Spiel: „Wir hätten 1:0 gewinnen können, waren aber leider in einer Situation am Ende undiszipliniert und haben dann so das 1:1 bekommen. Grundsätzlich hat man aber eine deutliche Leistungssteigerung zu unseren Spielen in den letzten Wochen gesehen. Wir haben bis auf das Tor, wo wir einmal kurz nicht aufmerksam gewesen sind, sehr diszipliniert verteidigt, in der Offensive hingegen haben wir noch viel Luft nach oben. Wir hatten zum Schluss noch eine gute Torchance, wo wir hätten in Führung gehen können, darauf können wir aufbauen und daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten.“

Aufstellung Turbine Potsdam:
Fischer, Kyokawa (68. Deutsch), Cramer, Weidauer (88. Radke), Jordan (88. Meister), Schwalm (88. Hahn), Grincenco, Gerhardt, Barrett, Wiankowska (44. Kuznezov), Gentile

Aufstellung SV Werder Bremen:
Borbe, Ulbrich, Tarczynska (82. Meyer), Sternad (63. Keles), Brandenburg, Sehan (82. Gidion), Hausicke, Matheis, Dieckmann (72. Walking), Nemeth, Lürßen

Tore:
0:1 Irena Kuznezov (65.), 1:1 Saskia Matheis (73.)

Schiedsrichterin: Anna-Lena Heidenreich

Zuschauer: 578

Bilder

Turbine mit Remis gegen Werder Bremen_Quelle Turbine Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 137 mal aufgerufen.

Werbung