Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Impfpflicht in Kliniken und Pflegeheimen soll auslaufen

Sonstiges
  • Erstellt: 22.11.2022 / 16:12 Uhr von at
Sie ist umstritten und sorgte lange für Kontroversen. Nun soll die Impfpflicht für Personal in Kliniken und Pflege ohne große Diskussion einfach zum Ende des Jahres auslaufen. Das Bundesgesundheitsministerium begründete dies heute mit der Dominanz sogenannter immunevasiver Corona-Varianten. Diese könnten der Immunität geimpfter und/oder genesener Menschen besser entgehen als ihre Vorgänger.

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht galt seit dem 16. März. Den Mitarbeitern drohten seitdem Tätigkeits- oder Betretungsverbote, wenn diese dem Gesundheitsamt auch nach Aufforderung keinen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen konnten oder kein Attest, das sie von einer Corona-Impfung befreit.

Der Vorstand der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, begrüßte das voraussichtliche Ende der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen. Viele Bundesländer und Gesundheitsämter hätten Sanktionen bereits herausgezögert. „Die Impfung schützt vor schweren Krankheitsverläufen und Tod, aber nicht vor Weitergabe des Virus“, sagte Brysch dem „Handelsblatt“. „Deshalb lief die einrichtungsbezogene Impfpflicht von Anfang an ins Leere.“

Dieser Artikel wurde bereits 159 mal aufgerufen.

Werbung