Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

SPD-Fraktion zum Potsdamer Seesportclub

Druckansicht

Politik

Erstellt: 18.10.2017 / 12:34 von Stadtpolitik

Einen gordischen Knoten durchschlagen möchte nun der SPD-Stadtverordnete Daniel Keller mit seiner Fraktion. Berichtet wurde über den Seesportclub am Babelsberger Ufer des Tiefen Sees schon viel. Heimatlos wegen einer Neugestaltung der Fläche im Park, so wird die Zukunft beschrieben. Nun wird der Oberbürgermeister beauftragt, einem Grundstückstausch ...

... mit der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten (SPSG) im Babelsberger Park nur dann zuzustimmen, wenn zwischen dem Potsdamer Seesportclub, der Stiftung und der Stadt eine Einigung über eine Weiterführung des Sportbetriebs des Vereins hergestellt wurde.
„Noch ist der Flächentausch zwischen Stadt und Stiftung nicht vollzogen“, sagt Daniel Keller. „Und bevor keine Lösung da ist, wird er auch nicht umgesetzt.“
Bis zur Einigung wird der Oberbürgermeister aufgefordert, sich für den Verbleib des Potsdamer Seesportclubs auf dem Gelände der Stiftung einzusetzen.
Mit dem Auslaufen des Nutzungsvertrags am 31.12.2017 mit der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten (SPSG) droht dem Verein der Verlust des Vereinsgeländes. Die Stiftung möchte die dann ‚freie Fläche‘ (nach Abriss des Vereinsgeländes) für einen Flächentausch verwenden, für die Fläche des jetzigen Strandbades Babelsberg. Das würde nach vorn rücken, auf der Strandbadfläche würde ein historischer Weg rekonstruiert.

Der Potsdamer Seesportclub e.V. wurde 1991 gegründet, ist hervorgegangen aus der Sportsektion der Gesellschaft für Sport und Technik und blickt somit auf eine über 60-jährige Tradition zurück. Es trainieren ca. 120 Sportler im Verein. Sie zählen im Kultursegeln und Kulturrudern zu den erfolgreichsten Seesportvereinen in Deutschland.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 138 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.