Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Sondersitzung zum Thema Tarifvertrag am Klinikum

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.08.2019 / 08:46 von at

Oberbürgermeister Mike Schubert wird zum 21. August eine Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung zum Thema Tarifvertrag am Klinik-Konzern Ernst von Bergmann beantragen. Der neue Tarifvertrag sorgt beim Klinikverbund für Mehrkosten in Höhe von 14,55 Millionen Euro pro Jahr, was ein Minus in Höhe von 13,7 Millionen Euro für das kommende Jahr bedeuten würde. Vor der nächsten Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft ver.di, dem Betriebsrat, den Gesellschaftervertretern von Brandenburg an der Havel, Bad Belzig sowie Forst will Schubert ein Votum der Stadtverordneten für die Rückkehr des Klinikums in den TVÖD erbitten.

„Ich möchte die Gespräche zu einem zügigen Ende bringen, um konkrete Schritte zu einer verbesserten Bezahlung der Beschäftigten der EvB-Gruppe zu erreichen“, so Schubert.

Vorab will er die Stadtverordneten über das Tempo der Tarifanhebung, die Auswirkungen für den städtischen Haushalt und betriebswirtschaftliche Situation der Klinikgruppe informieren und sich Rückendeckungen von den Stadtverordneten einholen, die ihn mit den Gesprächen beauftragt hatten. Würde der schrittweisen Rückkehr der etwa 2.700 Mitarbeiter des Klinik-Verbundes (Pflegepersonal inklusive der Therapeuten und Verwaltungsmitarbeiter) zugestimmt, könnte das weitere Vorgehen mit den Gesprächspartnern verbindlich vereinbart werden, so der OB weiter.

Dieser Artikel wurde bereits 44 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.