Logo

"Potsdam Exklusiv" auf Meetingpoint: # 21 RTL-Moderatorin Annett Möller erzählt von der Zeit der Angst und ihrer Überwindung

Potsdam Exklusiv
  • Erstellt: 04.06.2023 / 18:01 Uhr von Potsdam Exklusiv
Am Freitag veranstaltete das Potsdamer Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum (SEKIZ) e.V. in der Marina am Tiefen See eine Lesung. Die RTL-Moderatorin Annett Möller las aus ihrem Buch „Liebe Angst, Zeit, dass Du gehst“. Dabei nahm die 44-jährige die rund 80 Gäste mit auf eine Reise in ihr Innerstes, denn in dem Buch erzählt sie, wie sie ihre inneren Qualen und ihre immer häufiger auftretende Angst schlussendlich überwand. Sie berichtete von ihren Wegen aus dem Angstkreislauf. Passend zum Selbsthilfegedanken, dem sich auch das SEKIZ verschrieben hat, stellte sie ihre Selbsthilfetechniken vor.

Im Anschluss diskutierte sie mit Dr. med. Christian Kieser vom Ernst-von-Bergmann-Klinikum über Angst, Angstzustände, die Angst vor der Angst und Panikattacken, kurz: über diesen Krankheitszustand, der vom persönlichen Umfeld der Betroffenen häufig unbemerkt bleibt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Nadine Claire Geldener, Projektleiterin und Moderatorin des SEKIZ-Talk-Format „Dann eben anders“, aus dem diese Veranstaltung hervorgegangen ist.
Der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Psychiatrie und Psychotherapie im EvB machte deutlich, dass Menschen mit Angststörungen vor allem die Stigmatisierung durch das gesellschaftliche Umfeld belastet. Deshalb brauchen die Betroffenen positive Verbindungen, da reiche schon oft eine Person, sei es der Therapeut oder eine Person aus dem persönlichen Umfeld. Darüber hinaus sei die Hoffnung sehr wichtig, insbesondere wenn die eine Therapieform nicht anschlägt, gerade dann nicht den Mut zu verlieren, sondern hoffnungsvoll zu bleiben, weil dann eben eine andere Form Heilung bringen wird.
Das hat auch Annett Möller gezeigt, die mittlerweile ihre Erfahrungen als Systemischer Coach weitergibt. Sie hat verschiedene Formen und Wege des Aktivseins und der Achtsamkeit gegenüber sich selbst gefunden. Sie hat im Laufe der Zeit gelernt, sich selbst zu ermächtigen, ihre Angst und Panik zu überwinden. Die Erkenntnis, dass sie selbst ganz viel für sich selbst und ihre Heilung tun könne, sei für sie am wichtigsten gewesen. Selbst wenn es oft nur kleine Schritte waren, in der Summe hätten sie zur Gesundung beigetragen und sie ist ihre „Angstmonster“ losgeworden.
Die Methode der kleinen Schritte lobte denn auch Christian Kieser. Außerdem fand er es großartig, dass Annett Möller offen mit ihrer Erkrankung umgeht. Denn auch das sei wichtig für die Betroffenen: zu erfahren, dass man seine Ängste überwinden kann.
Das Publikum erlebte die RTL-Moderatorin sehr nahbar und offen. So signierte sie im Anschluss an die Diskussion viele Bücher und kam nahezu mit jedem ins Gespräch. Für eine gute Stunde war sie mit vielen Gästen in einem kurzen persönlichen Austausch.
„Die Lesung im Hafen der Marina am Tiefen See war wirklich sehr ergreifend“, so das Echo einer Besucherin aus Blankenfelde.
Musikalisch wurde der Abend begleitet durch Hannes Kreuziger. Mit seinen poesievollen und leidenschaftlichen Songs über das Leben gab er der Lesung einen intimen und atmosphärischen Rahmen. Und als der Vollmond über die Havel stieg, ging das musikalische Zepter über an Manuel Prothmann, der flotte Rhythmen für das sich anschließende Radio Potsdam Clubbing auflegte.

[Potsdam Exklusiv] ist dabei - bei den außergewöhnlichen Shows, den großen Bällen, wichtigen Events, am Tisch interessanter Menschen. Ab sofort gibt es davon auch regelmäßig Einblicke auf Meetingpoint Potsdam - ganz exklusiv.

Bilder

Foto: Potsdam Exklusiv
Dieser Artikel wurde bereits 1.160 mal aufgerufen.

Werbung