Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Höchstklassiger Nachwuchs-Wasserball im BLU - Kinder zum Probetraining jederzeit willkommen

Druckansicht

Sport

Erstellt: 10.09.2019 / 08:48 von AL

Großer Trubel im Sport- und Freizeitbad blu: Bereits zum elften Mal trafen sich die besten deutschen U13-Wasserballer zur Youngster-Trophy in Potsdam und boten besten Nachwuchs-Sport. Als souveräner Sieger des durch die KPB Rechtsanwaltskanzlei und MW Powerengineering gesponserte Turniers präsentierte sich schließlich das Auswahlteam aus Berlin, das sich nach klaren Siegen gegen Baden-Württemberg (25:5), Niedersachsen (18:9) und Brandenburg (23:4) sowie später im Finale erneut gegen Baden-Württemberg (20:8) durchsetzte.

Hinter den beiden Spitzenteams folgten Niedersachsen und Brandenburg. Das märkische Team, das sich aus Akteuren des gastgebenden OSC Potsdam sowie dem benachbartem ASC Brandenburg zusammensetzte, konnte sich bei diesem Turnier leider nicht über einen Sieg freuen. Sowohl in den Vorrundenspielen als auch im abschließenden Spiel um Bronze gegen Niedersachsen mussten die Kids recht klar die Segel streichen. Im Turnier unterlagen die Brandenburger zunächst gegen Niedersachsen 5:22. Gegen Baden-Württemberg hieß es 5:16 und Berlin 4:23. Schon deutlich gestärkt präsentierte sich der Gastgeber dann in der Begegnung um Bronze am Sonntag-Mittag. Bis ins zweite Viertel hinein hielt das Team von Landestrainer Gregor Karstedt die Partie offen und unterlag schließlich 5:15. „Die Jungs und Mädels haben immer gut und tapfer gekämpft. Gegen Niedersachsen im letzten Spiel haben wir sogar über weite Strecken sehr gut mitgehalten“ resümierte Karstedt.

„Das war Werbung für unsere Sportart in Potsdam. Das flexibel ausgestattete neue Schwimmbad blu erlaubt es, dass während einiger Wettkämpfe dennoch das öffentliche Baden in einem Drittel des Beckens möglich ist“, so Laube. „Ich denke, das hat sehr gut geklappt. Viele Kinder haben bei den Spielen zugeschaut. Vielleicht findet auch jemand jetzt den Weg in unser Training und will sich auch einmal ausprobieren. Kinder im Altersbereich zwischen 8 und 12 Jahren sind herzlich willkommen.“

Team Brandenburg: Torwart Maurice Lehmann, Moritz Barth (8), Jonas Große (5), Erik Lahayn (1), Noah Zelmer (2), Tom-Luca Reisewitz, Tillman Mrohs, Emil Heise, Paul Könnicke, Lennox Wobbrock (3), Quyen Han, Michael Vorogushyn, Leni Harms, Sovann Foebker

11. Youngster-Trophy 2019
Berlin – Baden-Württemberg 25:5
Brandenburg – Niedersachsen 5:22
Berlin - Niedersachsen 18:9
Brandenburg – Baden-Württemberg 5:16
Brandenburg – Berlin 4:23
Niedersachsen – Baden-Württemberg 6:7
Finale: Berlin – Baden-Württemberg 20:8
Spiel Pl.3: Niedersachen – Brandenburg 15:5

Die Sieger:
2019 Jahrgang 2006 und jünger Berlin
2018 Jahrgang 2005 und jünger Rhein-Wupper
2017 Jahrgang 2004 und jünger Baden-Württemberg
2016 Jahrgang 2003 und jünger Niedersachsen
2015 Jahrgang 2002 und jünger Niedersachsen
2014 Jahrgang 2001 und jünger Berlin
2013 Jahrgang 2000 und jünger Berlin
2012 Jahrgang 1999 und jünger Baden-Württemberg
2011 Jahrgang 1998 und jünger Brandenburg
2010 Jahrgang 1997 und jünger Rhein-Wupper
2009 Jahrgang 1996 und jünger Brandenburg

Dieser Artikel wurde bereits 43 mal aufgerufen.

Bilder


  • Die besten U13-Wasserballer Deutschlands zu Gast: Die Youngster-Trophy - unterstützt durch die KPB Rechtsanwaltskanzlei und MW Powerengineering - im Potsdamer Sport- und Freizeitbad blu (Foto: Verein)

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.