Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Nachholspiel gegen Meisterkandidat

Druckansicht

Sport

Erstellt: 10.09.2019 / 13:20 von Nulldrei

Nachdem die Begegnung mit Wacker Nordhausen zu Saisonbeginn abgesagt werden musste, wird der 2. Spieltag der Regionalliga Nordost am Mittwoch, 11. September, nachgeholt. Der Tabellendritte gastiert um 19.00 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion und gehört zweifelsohne zu den Team, vor welchen man in der angebrochenen Spielzeit großen Respekt haben sollte. Hierbei trägt auch die bisherige Bilanz der insgesamt zwölf Aufeinandertreffen großen Anteil.

Seit der Jahrtausendwende konnten die Filmstädter nicht einmal drei Punkte mitnehmen, vier Mal trennte man sich im Remis, acht Mal – davon häufig knapp und unglücklich – entschied Nordhausen das Spiel für sich. Ein Hoffnungsschimmer: Alle vier gesammelten Punkte wurden im Karli eingefahren. Reicht es dieses Mal für die große Überraschung gegen den Favoriten?

Trainer Marco Vorbeck verstärkte seinen Kader zuletzt noch einmal um die Verpflichtung von Noah Awassi, welcher noch in der letzten Saison der Hintermannschaft des Drittligisten Sportfreunde Lotte angehörte. In der 2. Pokalrunde ließ das Team dem VfB Gramzow keine Chance und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Die Begegnung endete 7:1 zugunsten des SVB.

Wacker Nordhausen trat im Thüringen-Pokal einen Tag darauf gegen den ZFC Meuselwitz an. Nachdem der Tabellenelfte der Regionalliga-Staffel zunächst in Führung ging, drehte die Mannschaft von Trainer Heiko Scholz das Spiel und gewann knapp mit 2:1. Es trafen Felix Müller und Jan Löhmannsröben. Erfolgreichster Torschütze im Ligabetrieb ist Nils Pichinot (6x).

Dieser Artikel wurde bereits 40 mal aufgerufen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.