Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Welt-Mädchentag - Potsdam macht mit

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.10.2019 / 11:25 von at

Am 11. Oktober findet der Internationale Mädchentag, auch Welt-Mädchentag genannt, der Vereinten Nationen statt. Mit dem Tag soll auf die weltweiten Benachteiligungen von Mädchen aufmerksam gemacht werden. „Spot an für Mädchen“ heißt die besonders farbenfrohe Aktion, mit der sich die Stadt beteiligt. Gemeinsam mit Potsdams Gleichstellungsbeauftragten Martina Trauth, der städtischen Kinderkoordinatorin Stefanie Buhr und dem Mädchentreff Zimtzicken will man einen Abend lang das Nauener Tor in bunten Farben erstrahlen lassen.

„Heute werden Mädchen in Potsdam sichtbar. Sie sind laut, sie sind bunt und sie sind selbstbewusst. Dafür kämpfen Einrichtungen wie der Potsdamer Mädchentreff Zimtzicken jeden Tag mit ihrer pädagogischen Arbeit“, freut sich Vera Spatz, die pädagogische Leiterin der Zimtzicken.

„Weltweit rund 130 Millionen Mädchen können trotz aller Fortschritte bis heute nicht zur Schule gehen“, erzählt Kinderkoordinatorin Stefanie Buhr. Barrieren, wie Frühverheiratung, Frühschwangerschaft und sexuelle Gewalt würden noch heute den Zugang zu Bildung erschweren. „Die UN-Kinderrechtskonvention legt fest, dass Mädchen und Jungen dieselben, unveräußerlichen Rechte haben. Allerdings haben sie immer noch nicht dieselben Chancen: Im Verhältnis werden Mädchen häufiger diskriminiert und an ihrer freien, selbstbestimmten Entfaltung gehindert. Der Welt-Mädchentag rückt diese Probleme und die Bedürfnisse von Mädchen in den Vordergrund“, so Buhr weiter.

Schuld sei auch die Werbung, so Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth. Frauen würden hier immer noch als Dekorationsobjekt oder sehr klischeehaft dargestellt. „Es ist kein Zufall, dass gerade im Handwerk, in den MINT-Berufen und in der Pflege der größte Fachkräftemangel herrscht. Klischeehafte Botschaften in der Werbung über wilde technikaffine Jungs und niedliche fürsorgliche Prinzessinnen zementieren Rollenmuster schon sehr früh und schränken das Potenzial von Mädchen, aber auch von Jungen schon im Kindesalter enorm ein.“

Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 18 Uhr vor dem Nauener Tor mit einer kleinen Talkrunde. Es moderieren zwei Mädchen der Zimtzicken. Um 18.40 Uhr heißt es dann „Spot an für Mädchen“. Das Nauener Tor wird bunt beleuchtet, gefolgt von einer interkulturellen Mädchenparty mit Lieblingssongs der Mädchen. Ein Foodtruck sorgt für Kulinarisches.

Dieser Artikel wurde bereits 50 mal aufgerufen.

Bilder


  • Illumination Nauener Tor Lichtspektakel


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.