Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Handball: A1 - Schwierige Zeiten

Druckansicht

Sport

Erstellt: 06.11.2019 / 06:30 von VfL

Gegen die Füchse aus Berlin ein Spiel zu verlieren, das ist nicht unbedingt eine große Sensation, zumal die Berliner mit ihrem sehr guten Kader zu den Topfavoriten um die Deutsche Meisterschaft in dieser Saison zählen. Das Spiel unserer Jungadler am Freitagabend war jedoch sehr schnell und klar entschieden. Schade, wollten doch die rund 150 Zuschauer ein spannendes, vielleicht auch enges Spiel zwischen den beiden Kooperationspartnern sehen.

Trotz der eigenen 1:0 Führung übernahmen die Füchse ganz schnell das Ruder und stellten eindeutig die Weichen bei einem Zwischenstand von 3:12 in der 15. Minute. Überhastete Abschlüsse, wenig Zugriff in der Abwehr, technische Fehler - diese Fakten zeigen die offensichtlichen Defizite unserer Jungadler auf.

Nach dem 11:16 Pausenstand schien es, als könnte die Tordifferenz gehalten werden. Chancen wurden genutzt, es wurde variabler gespielt. Die personellen Umstellungen der Berliner gaben unseren Jungs somit auch ein wenig Hoffnung. Ein gnadenloser Endspurt mit einfachen Tempogegenstößen aus Abspielfehlern heraus und ein insgesamt sehr konsequentes Spiel der Berliner führten zu einem sehr deutlichen 19:30 Endstand.

Was bleibt?
Unsere Jungs kämpfen, reiben sich auf. Sie versuchen immer Mittel zum Erfolg zu finden, jedoch oft sehr glücklos. Es steckt mehr als der Wurm drin. Es muss was passieren!

Der nächste schwere Gegner, der SC DHfK Leipzig, wird bereits am kommenden Sonntag um 13 Uhr in der MBS Arena erwartet. Anschließend sind die VfL-Männer im Spiel gegen Hannover-Burgwedel gefordert.

Für die A-Jugend des VfL spielten: Jannick Menzel, Luca Schüler, Max Thieme, Max Meyer, Konstantin Arlt (1), Anes Ademovic, Yven Felsch (3), Paul Mattner (7), Ole Machner (3), Vladislav Lets (2), Nils Fasold (2/1), Nils Dobberitz, Manuel Sete, Jannis Bundschuh (1/1)

Dieser Artikel wurde bereits 22 mal aufgerufen.

Bilder


  • Schwierige Zeiten_Foto: Sylke Fasold

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.