Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Verbraucherzentrale startet Mitmach-Aktion

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 06.11.2019 / 13:46 von at

Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt in ihrer Infothek für Migranten Antworten auf wiederkehrende Fragen aus dem Beratungsalltag. Dabei geht es speziell um Verbraucherrechte. Ein Beispiel: Das Internet zu Hause funktioniert mal wieder nicht? Störungen bei Internet und Telefon sind für Verbraucher ärgerlich. Doch darf ich als Kunde einen Vertrag beenden, der nicht liefert, was er verspricht? „So einfach ist das leider nicht“, erklärt Karolina Wróblewska aus dem Projekt. „Erst ...

... muss ich den Anbieter auffordern, die Störung zu beheben. Außerordentlich kündigen darf ich nur bei dauerhaften Störungen, die ich nachweisen kann. Außerdem müssen sie im Risikobereich des Anbieters liegen“, so die Juristin.

Wer nun ähnliche Probleme aus dem Alltag hat - die Verbraucherzentrale sammelt in einer Aktion diese Fragen. Sie können direkt in der Infothek eingereicht werden. Zudem können sich auch interessierte Verbände, Beratungsstellen oder Engagierte der Migrationsarbeit beteiligen. Die Verbraucherzentrale sendet Aktions-Materialien wie Plakate und Postkarten auf Anfrage zu.

Die Infothek findet man hier: [klick]

Dieser Artikel wurde bereits 18 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.