Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

SV Babelsberg 03: U23 mit starker Leistung gegen Fortuna Glienicke

Druckansicht

Sport

Erstellt: 06.11.2019 / 15:39 von Nulldrei

In der Partie gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Landesliga Nord, BSC Fortuna Glienicke, der sich im Sommer als Aufsteiger mit Spielern verstärkt hatte, die bereits in höheren Ligen Erfahrung sammeln konnten, musste sich die „Zweete“ für den Erfolg ordentlich strecken. Zu einem gut aufgelegten Gegner gesellten sich zu allem Überfluss noch eigene, personelle Problemen.

Zu Beginn der Partie tasten sich beide Mannschaften zunächst vorsichtig in das Spiel hinein. Klare Torchancen waren in der Anfangsphase Magelware. Die ersten Möglichkeiten gingen, nachdem die anfängliche Zurückhaltung abgelegt wurde, dann aber auf das Konto des Nulldreier Nachwuchses. Zunächst scheiterte Kirill Romanov nach direkten Spiel an Torhüter Nikola Siljanoski, im Anschluss konnte selbiger Torhüter auch den Kopfball von Elias Thürigen entschärfen. Kurz bevor es zum Pausentee ging, konnte das Team von Trainer Thomas Schulz die beste Chance des ersten Durchgangs verbuchen. Oskar Morling hatte jedoch Pech, als sein Versuch aus 22 Metern von der Unterkante der Latte an den Innenpfosten und dann zurück ins Feld sprang. Mit einem leistungsgerechten Remis ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte sich Fortuna Glienicke durch routiniertes und ballsicheres Auftreten leichte Vorteile erspielen. Wirklich gefährlich wurde es in der 47. Minute, als die Gäste wiedereinmal versuchten, den aktuellen Top-Torjäger der Liga, Justin Hippe, in Szene zu setzten. Der von Elias Thürigen bis dato gut kontrollierte Stürmer der Fortunen konnte sich in dieser Situation seinem Bewacher entziehen, scheiterte jedoch an Torhüter Konstantin Mielke, der die Gelegenheit mit einer schönen Parade entschärfte. Über diese Szene hinaus deuteten die Glienicker ihre Torgefährlichkeit nur bei Standards an.

Nach diesem Wachmacher verstärkte auch die U23 ihre Offensivbemühungen. Am erfolgreichsten in seinen Bemühungen war dabei Mittelfeldmotor Oskar Morling. Er nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit der Glienicker Hintermannschaft und traf mit einem Traumtor (66. Minute) in die lange Ecke zur Babelsberger Führung. Jetzt nahm das Spiel dramatische Züge an. Nur fünf Minuten später erhöhte der kurz zuvor eingewechselte Deion Nassar per Strafstoß nach Foul an Abdifahid Ahmed auf 2:0. Wiederum nur sechs Minuten später hatte der enorm laufstarke Armin Scheffler die Entscheidung zugunsten der Gastgeber auf dem Fuß, konnte aber nicht erfolgreich abschließen. Im direkten Gegenzug hätte die Fortuna den schnellen Anschluss herstellen können, aber auch sie vergaben. Diesen konnten sie jedoch in der 83. Minute durch einen umstrittenen Foulelfmeter doch noch erreichen. Der erfahrene Ümit Ejder verkürzte für die Gelb-Schwarzen. In Unterzahl, der sehr starke Elias Thürigen hatte für sein Foul im Strafraum die rote Karte gesehen, warfen die Nulldreier in einer hektischen und spannungsgeladenen Schlussphase alles in die Waagschale. Armin Scheffler rettet für Nulldrei zunächst auf der Linie (84.), kurz darauf kassierte auch Glienicke einen roten Karton (85.). Wenige hitzige Minuten später, inklusive wilder Proteste, ertönte der erlösende Abpfiff.

Unter dem Strich erspielte sich die U23, eine Woche nach der deutlichen Derby-Niederlage gegen Babelsberg 74, einen verdienten Sieg. Aus einer erfahrenen Abwehr heraus wurde gut kombiniert, der Matchplan eingehalten und das hohe Engagement letztendlich belohnt. Eine runde Temleistung ließ somit eine turbulente Woche mit einem wichtigen Dreier ausklingen. Durch den Erfolg kann sich die Mannschaft auf den sechsten Tabellenrang vorschieben, nur fünf Punkte hinter Tabellenführer Schwedt. Den nächsten Erfolg peilen die „jungen Wilden“ am kommenden Sonnabend, 9. November an. Um 14.00 Uhr ist der FC Oberhavel Velten zu Gast im Karli.

Dieser Artikel wurde bereits 20 mal aufgerufen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.