Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Demonstration vor dem Rathaus - Schulcampus Waldstadt kommt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 07.11.2019 / 09:15 von at

Auf der gestrigen Stadtverordnetenversammlung hat sich eine deutliche Mehrheit für den Bau des Schulcampus in der Waldstadt ausgesprochen. Während die SPD, Grüne, CDU, FDP geschlossen und zwei Linke dafür stimmten, votierten größere Teile der Linken und die Fraktion Die Andere dagegen. Vor dem Rathaus hatten sich im Vorfeld der Sitzung mehrere Initiativen, u.a. die Bürgerinitiative Waldstadt, versammelt und echte ...

... Mitbestimmung gefordert. Bürgerbegehren sollten endlich ernst genommen werden, äußerten sich einige Aktivisten.
Die Versammlung, zu der die Initiative“Stadt für Alle“ aufgerufen hatte, wurde aufgrund fehlender Anmeldung aufgelöst. Viele der etwa 150 Teilnehmer der Demonstration verfolgten die Diskussion um den Schulstandort anschließend vor dem Plenarsaal im Rathaus. Nach der Entscheidung kurz nach 21 Uhr war die Enttäuschung über den Ausgang der Abstimmung sehr groß.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz will weiter für den Erhalt des Waldes im Waldstädter Landschaftsschutzgebiet kämpfen und den Rechtsweg und die Einreichung einer Klage prüfen.

Dieser Artikel wurde bereits 70 mal aufgerufen.

Bilder



  • Foto Peter Kammnick

  • Foto Peter Kammnick

  • Foto Peter Kammnick


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.