Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Potsdam Museum: Kunstkalender gibt Vorgeschmack auf kommende Hagemeister-Ausstellung

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 07.11.2019 / 16:07 von at

Das Potsdam Museum wird im nächsten Jahr dem bekannten märkischen Maler Karl Hagemeister eine retrospektive Sonderausstellung widmen. Als Vorgeschmack und als Beitrag zur Finanzierung dieses Projektes präsentierten heute Museumsdirektorin Dr. Jutta Götzmann, die wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Hendrikje und Fördervereinschef Markus Wicke vor der Kulisse des frisch restaurierten und neu gerahmten Gemäldes „Uferlandschaft“ (1900) einen exklusiven Kalender mit Bildern des Künstlers. Der Kunstkalender ist auf 700 Exemplare limitiert.

„Die Vorbereitungen unserer großen Sonderausstellung laufen auf Hochtouren. Mit ihr möchten wir Karl Hagemeister über die Berlin-Brandenburgische Kulturregion hinaus als bedeutenden deutschen Impressionisten bekannt machen. Der Kalender weckt mit seinen stimmungsvollen Motiven bereits jetzt in der Vorweihnachtszeit das Interesse und eignet sich als schönes Präsent“, sagt Jutta Götzmann.

Der Kalender hat das Format 440 x 330 Millimeter. Die abgebildeten Gemälde, Pastelle und Zeichnungen stammen bis auf zwei aus dem Bestand des Potsdam Museums. Der Kalender wurde von Peter Rogge gestaltet und in der Brandenburgischen Universitätsdruckerei in Potsdam hergestellt. Alle Erlöse des Verkaufs fließen in die Ausstellung im kommenden Jahr.
Erhältlich ist der Kalender zum Preis von 24,90 Euro im Museumsshop, auf eBay, in der Potsdamer Tourismusinformation, in den Buchhandlungen „Internationales Buch“ und „script“, aber auch in der Tourismus-Information in Werder/Havel und im Bücherbogen am Berliner Savignyplatz.

Dieser Artikel wurde bereits 58 mal aufgerufen.

Bilder


  • Hendrikje Warmt, Jutta Götzmann und Markus Wicke bei der Vorstellung der Werke von Karl Hagemeister. Foto LHP_Christine Homann

  • Karl Hagemeister, Wiesenstück, 1906, Öl auf Leinwand, 71 x 111 cm, Potsdam Museum © Potsdam Museum, Foto: Michael Lüder

  • Karl Hagemeister, Seedorn an der Steilküste bei Lohme (Rügen), 1915, Öl auf Leinwand, 138,5 x 92 cm, Potsdam Museum © Potsdam Museum, Foto: Michael Lüder

  • PK Kalender Hagemeister_Foto Susanne Städler


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.