Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Es geht voran

Druckansicht

Politik

Erstellt: 02.11.2017 / 15:46 von Stadtpolitik

Zu den Arbeitsmarktzahlen für den Oktober 2017 erklärt Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg: „Jeder spürt: Es geht weiter voran auf dem Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote in Berlin wie in Brandenburg ist unverändert auf Talfahrt. Fast 76.000 zusätzliche sozialversicherungspflichtige Stellen binnen eines Jahres zeigen, wie stabil der Aufwärtstrend ist. Im Gegenzug ist die Zahl der Arbeitslosen in Berlin um mehr als fünf Prozent und in Brandenburg um stattliche ...

... zwölf Prozent gesunken. Die Unternehmen haben gut zu tun, und entsprechend suchen viele weiterhin neues Personal. In Berlin sind der Bau, die Informationstechnik, der Verkehr sowie die Gesundheits- und Sozialwirtschaft die Top-Branchen für neue Jobs. In Brandenburg, wo die Dynamik noch etwas stärker ist, suchen Betriebe aus dem Handwerk, der Industrie, der Verkehrs- und der Lagerbranche Fachkräfte. Mehr und mehr benötigen die Firmen auch Nachfolger für erfahrene Mitarbeiter, die in Rente gehen. Das wird aber immer schwieriger.

Angesichts der demografischen Entwicklung versuchen die Firmen, auch das Potenzial von Langzeitarbeitslosen und älteren Arbeitnehmern zu nutzen. Allerdings erschweren oft Vermittlungshemmnisse bei den Arbeitslosen wie chronische Erkrankungen oder fehlende Mobilität die Integration in den Beruf. Hier wäre eine noch gezieltere Unterstützung durch Arbeitsagenturen, Jobcenter und andere Institutionen wünschenswert.“


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 182 mal aufgerufen.

Bilder


  • Logo UVB


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.