Logo

Potsdamer Studentin entdeckt ältestes Chorgestühl Deutschlands

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 02.04.2024 / 14:01 Uhr von ant
Das Chorgestühl der Dorfkirche zu Gägelow (Mecklenburg-Vorpommern) ist nach Untersuchungen der Master-Studentin der Konservierung und Restaurierung (Fachhochschule Potsdam), Lea Morath, sowie des Bauhistorikers und Dendrologen Tilo Schöfbek das älteste Chorgestühl Deutschlands. Der Sensationsfund eröffnet neue Blickwinkel auf die mittelalterliche Kirchenbaukunst.

Lange Zeit wurde angenommen, dass das Chorgestühl der Dorfkirche aus dem 14. Jahrhundert stammt. Doch neue wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass es sich um einen weitaus älteren Schatz handelt – ein einzigartiges Kunstwerk, das die Geschichte Mecklenburgs neu schreibt.

Die Potsdamer Restauratorin Lea Morath übernahm mit ihrer Masterthesis die Planung für dringend notwendige Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen am Chorgestühl. Im Zuge dieser Arbeiten wurde eine dendrologische Probe des Gestühls durch den Bauhistoriker und Dendrologen Tilo Schöfbek genommen. Die Ergebnisse waren für die Forscher verblüffend: Entgegen früheren Annahmen wurde festgestellt, dass das Chorgestühl im Winter 1247/48 aus einheimischem Eichenholz gefertigt wurde – eine Erkenntnis, die seine Entstehung auf das Jahr 1248 datiert.

Diese Entdeckung wirft ein neues Licht auf die Geschichte Mittelmecklenburgs um 1250. Während dieser Zeit erlebte die Region intensive landschaftliche Veränderungen. Mittelmecklenburg wurde einem landschaftlichen Umbau unterzogen und neue Dörfer wurden gezielt auf ehemaligen Waldflächen erbaut. Das Chorgestühl von Gägelow wird somit zu einem bedeutenden Zeugnis dieser Ära der mittelalterlichen Kirchenbaukunst.

Kunsthistorisch betrachtet, ist das Gägelower Chorgestühl das älteste bekannte vollständige Kunstwerk seiner Art in Deutschland. Seine handwerkliche Meisterleistung und die hochmoderne Formgebung, wie die kürzlich entdeckte plastische Dreipaßgestaltung an der Rückwand, stellen einen bedeutsamen Fund für die mittelalterlichen Kunstgeschichte dar, dessen Bedeutung weit über die Grenzen Deutschlands reicht.

Bilder

Foto des Chorgestühl der Dorfkirche zu Gängelow (c) Lea Morath
Dieser Artikel wurde bereits 138 mal aufgerufen.

Werbung