Logo

Guter Saisonstart für Potsdams Stabhochspringer

Sport
  • Erstellt: 03.05.2024 / 08:01 Uhr von ant
Zum Auftakt der Leichtathletiksaison veranstalteten die Potsdamer Stabies Teil 1 der Potsdamer Stabhochsprungserie in diesem Jahr. Mit gleich drei Normerfüllungen für die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft (DJM-Norm) und sechs persönlichen Bestleistungen startete dieses neue Format für die Stabies sehr erfolgreich. 

Tessa Böttner und Josefin Fischer konnten vergangenen Dienstag gleich den Saisonstart im heimischen Luftschiffhafen nutzen, um erstmals in ihrer Stabhochsprungkarriere die 3-Meter-Marke zu überqueren. Für Tessa, die ihre bisherige Bestmarke um immerhin 50 Zentimeter überbot, ist dies die Normerfüllung in der w15 für die Meisterschaften im Juli in Koblenz. Josi muss als 14-Jährige noch ein Jahr auf ihre erste Einzelmeisterschaft warten.

Mit 40 Zentimeter Steigerung überraschte sich U18-Mehrkämpfer Lennox Giesen selbst. Auch für ihn ist dies auf Anhieb die DJM-Norm-Erfüllung. Somit kann er nun mit einem Start Anfang Juli in Mönchengladbach planen.

40 Zentimeter über der DJM-Norm von 3,60 Metern beendete Fynn Linus Fahrland seinen Wettkampf. Gleich sein erster Sprung, über 3,80 Meter, sicherte ihm das Ticket in der m15.

Drei Wochen vor ihrem ersten Neunkampf testeten in der m14 Jackson Bayer und Lennart Giersch sich erstmalig in einem Stabhochsprung-Wettkampf. Mit 2,60 Meter brachten beide ihr Resultat in die Ergebnislisten ein.

Weitere Springen dieser Wettkampfserie finden am 5. Juni und am 3. Juli im heimischen Luftschiffhafen statt.

Mehr Infos über den Verein: [Stabies Potsdam].

Bilder

Tessa Böttner und Josefin Fischer (c) Stabies Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 227 mal aufgerufen.

Werbung