Logo

Nach rechten Parolen im Gewahrsam

Polizei
  • Erstellt: 13.05.2024 / 11:01 Uhr von hvf
Die Polizei ermittelt wegen Hehlerei und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen einen 37-jährigen Potsdamer. Die Polizei und Rettungskräfte werden am Samstagmorgen gegen 7.19 Uhr zunächst wegen des Verdachts eines medizinischen Notfalls zum Einsatz nach Potsdam West gebracht, da Zeugen eine hilflose Person melden. "Beim Eintreffen der Kräfte bestätigte sich der Notfall nicht. Die vermeintlich hilflose Person skandierte, unter Alkoholeinfluss stehend, fortlaufend verfassungsfeindliche Parolen", erklärt ein Sprecher der Polizei.
Anzeige

Weiter heißt es vonseiten der Polizei: "Neben dem Beschuldigten wurde zudem ein hochwertiges Mountainbike aufgefunden, welches nach Diebstahl in Fahndung stand. Der alkoholisierte Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen und erkennungsdienstlich behandelt, da er Angaben zu seiner Identität verweigerte. Im Verlauf der Ermittlungen konnte die Identität zweifelsfrei geklärt werden, so dass die Entlassung erfolgen konnte."

Dieser Artikel wurde bereits 128 mal aufgerufen.

Werbung