Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Nach Ruhestörung mit Kettensäge gedroht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 23.03.2020 / 18:40 von cg1

In Bad Belzig geht Samstagabend ein Mieter (62) in einem Mehrfamilienhaus zweimal zu seinem Nachbarn, um ihn auf die recht laute Musik aufmerksam zu machen. "Beim zweiten Besuch unterstrich er seinen Unmut, indem der Mann dann mit den Fäusten gegen die Wohnungstür des Lärmverursachers klopfte", berichtet Polizeisprecher Oliver Bergholz. Dieser öffnete die Tür, griff zur Kettensäge und drohte dem Ruhesuchenden.

Bergholz: "Dieser zog sich zurück in seine Wohnung und informierte die Polizei. Auf Befragung gab der Störenfried später gegenüber den Beamten an, dass er sich persönlich angegriffen fühlte und die Säge nur zum Selbstschutz ergriffen hätte. Dabei soll die Säge weder in Betrieb, noch der Kettenschutz abgenommen worden sein. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Bedrohung aufgenommen und ermittelt nun gegen den 37-jährigen Mieter."

Dieser Artikel wurde bereits 64 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.