Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Spritztour mit Muttis Mercedes endet für fünf Jugendliche im Krankenhaus

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 30.07.2020 / 17:02 von cg1

Donnerstag gegen 0.30 Uhr rücken Feuerwehr und Polizei nach Geltow aus. Dort hatte der Fahrer eines Mercedes auf der Straße ´Am Wasser´ die Kontrolle über den Wagen verloren, war dadurch von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gekracht, wodurch das Fahrzeug sich entzündete. "Die fünf Insassen, im Alter zwischen 13 und 17 Jahren wurden durch den Aufprall schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und schafften es, sich selbst aus dem verunfallten Fahrzeug zu befreien", schildert Polizeisprecher Oliver Bergholz.

Während Einsatzkräfte der Feuerwehr den Mercedes schnell löschen konnten, kümmerte sich der Rettungsdienst um die fünf Jugendlichen, die später alle in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden.

Bergholz: "Dort konnte dann später auch der 17-jährige Fahrzeugführer zum Unfall befragt werden. Dieser gab an, im Rahmen einer abendlichen Zusammenkunft mit Freunden, auf die Idee gekommen zu sein, das Auto seiner Mutter –ohne ihr Wissen– für eine Spritztour durch die Nacht zu nutzen. Obwohl er keinen Führerschein besaß, stiegen die vier anderen Jugendlichen mit ein und das Unheil nahm seinen Lauf. Nun muss sich der 17-Jährige wegen mehrfacher fahrlässiger Körperverletzung, der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie dem Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten."

Dieser Artikel wurde bereits 143 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.