Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

TKS 49ers starten in die Testspielphase - Drei Abgänge aus letztjährigem Kader

Druckansicht

Sport

Erstellt: 11.09.2020 / 12:52 von Marcus Boljahn

Im Rahmen der Vorbereitung auf die neuen Saison in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB starten die TKS 49ers nun in die Testspielphase mit Duellen gegen Dresden und Wolmirstedt. Unterdessen stehen der Spielplan sowie weitere Personalentscheidungen fest.

Seit Anfang September hat Coach Vladimir Pastushenko seine Spieler wieder zum gemeinsamen Training in die Halle gerufen, nachdem die aktualisierten Hygieneschutzmaßnahmen dies wieder erlaubt haben. Nun stehen auch schon die ersten Testspiele auf dem Programm. Los geht es am Freitag gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten Dresden Titans. Die Elbflorenzer sind immerhin seit 2011 schon durchweg Mitglied der 2.Basketball Bundesliga, wobei man eine Saison sogar in der ProA agierte. In der neuen Saison wird es das reizvolle Ostderby leider nicht als Ligaspiel geben, da die Sachsen diesmal in die Gruppe Süd einsortiert wurden.

In die ProB möchten indes unbedingt die SBB Baskets Wolmirstedt, mit denen man sich dann bereits am Sonnabend zum zweiten Testspiel trifft. Der Regionalligist hat seinen ohnehin schon starken Kader unter anderem mit dem BBLerfahrenen Oliver Clay verstärkt. „Wir starten gleich gegen zwei sehr starke Mannschaften. Das Endergebnis steht dabei nicht im Fokus. Wir wollen allen Spielern Einsatzmöglichkeiten geben und natürlich testen, wo trainierte Dinge schon funktionieren und woran wir noch arbeiten müssen. Zudem geht es natürlich auch darum, dass die neuen Spieler ins Team integriert werden.“, erklärt Trainer Vladimir Pastushenko die Zielstellung der ersten Testspiele. Was den Kader betrifft, so stehen unterdessen auch drei weitere Personalien fest, denn Timothy Troussel, Mubarak Salami und Thabo Paul werden den Verein verlassen. Während der Franzose Troussel in seine Heimat zurückgekehrt ist und sein neues Ziel noch nicht feststeht, zieht es Mubarak Salami zurück in seine Hamburger Heimat, wo er sich dem ProB-Aufsteiger Eimsbütteler TV anschließen wird und es somit zu einem Wiedersehen kommt. Thabo Paul wird nach 5 Jahren im Dress des RSV Eintracht und der TKS 49ers künftig beim Berliner Regionalligisten BG 2000 auf Korbjagd gehen. „Thabo gilt nach 5 Jahren bei uns, wo er sich aus den AB Baskets kommend eine feste Rolle im Herrenteam erspielt hat, natürlich ein besonderer Dank. Aber auch Mubi und Tim sind wir zu Dank verpflichtet. Wir wünschen allen dreien alles Gute für ihre weitere Zukunft.“, sagt Vladimir Pastushenko.

Saisonauftakt gegen die Ligafavoriten
Der Spielplan sieht für die 49ers am 17.10. zunächst das Auswärtsspiel bei den VfL SparkassenStars Bochum vor, ehe am 25.10. um 16 Uhr der Heimauftakt gegen den letztjährigen Meister Itzehoe Eagles erfolgt. „Damit starten wir gleich gegen zwei nominell sehr stark besetzte Teams, die sicherlich zu den Mitfavoriten zu zählen sind. Aber wir freuen uns auf diese Herausforderung.“, schätzt Trainer Pastushenko im Vorfeld ein.

Dieser Artikel wurde bereits 58 mal aufgerufen.

Bilder


  • TKS49ers_ThaboPaul_Foto TKS 49ers

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.