Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Tag der Deutsch-Israelischen Freundschaft in Werder

Druckansicht

Events

Erstellt: 13.09.2020 / 08:44 von at/pm

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft veranstaltet am 23. September mit Unterstützung der Stadt Werder (Havel) einen „Tag der Deutsch-Israelischen Freundschaft“ in Werder (Havel). Die öffentliche Diskussionsveranstaltung findet um 19.30 Uhr im Schützenhaus, Uferstraße 10 statt und wird vom Politischen Bildungsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert. Thema: „Das Bild vom Anderen: Der israelische Blick auf Deutschland, der deutsche auf Israel.“

Es geht um die komplexen deutsch-israelischen Beziehungen, die ständiger Veränderung unterworfen sind. Sichtbar wird das am besten im wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austausch. Wie hat sich das Verhältnis entwickelt, welche Herausforderungen gab es? Und wo gibt es heute das größte Potential im Austausch, wo „Made in Germany“ auf die „Startup Nation“ trifft?

Nach einem Impulsvortrag von Helge Eikelmann, Leiter der Initiative Israel Innovation Hubs bei der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung, werden er sowie Jochen Feilcke MdB a.D., Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg, zu den Fragestellungen mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist coronabedingt beschränkt, eine Anmeldung unter presse@werder-havel.de bis zum 21. September ist erforderlich.

Dieser Artikel wurde bereits 113 mal aufgerufen.



Kommentare (2)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


nachdenklich schrieb um 17:38 Uhr am 14.09.2020:

11 getötete Menschen hat ein kriegerischer, israelischer Luftangriff in Syrien ausgelöst. (lt. Euronews v. 14.09.2020)

nachdenklich schrieb um 11:57 Uhr am 13.09.2020:

Bis heute hat Israel die Vertreibung der arabischen Flüchtlinge nicht zugegeben. Und die palästinensische Tragödie, die "Nakba", nicht anerkannt. 1967 ist Israel aber ein Land geworden, das ein anderes Volk unterdrückt. (Tom Segev, israelischer Historiker und Journalist)