Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Filmgespräch über Erinnerungen an die DDR

Druckansicht

Events

Erstellt: 15.10.2020 / 11:44 von at

Am Dienstag, 20.10., findet das 275. Potsdamer Filmgespräch im Filmmuseum statt. Zu Gast ist Regisseur Axel Geiss, der mit Filmwissenschaftlerin Jeannette Eggert über seinen Film "Es war da eine Zeit" sprechen wird. Worum geht es darin? Axel Geiss erklärt:

"Sie woll­ten ein ande­res, ein bes­se­res Deutsch­land als das, was sie mit den Kriegs­jah­ren erlebt hat­ten. Als in der DDR eine neue Gesell­schaft auf­ge­baut wer­den soll, sind Man­fred Dahms, Eck­hard Netz­mann und Wera Thiel begeis­tert dabei und wer­den akti­ve Ver­fech­ter des Sozia­lis­mus. Doch die inne­re Bin­dung an den Staat geht den bei­den ehe­ma­li­gen Gene­ral­di­rek­to­ren und der Wis­sen­schaft­le­rin, die der Film porträtiert, im Lau­fe der Jah­re ver­lo­ren. Anfang der sieb­zi­ger Jah­re begrei­fen sie: Anspruch und Wirk­lich­keit klaf­fen immer wei­ter aus­ein­an­der, den ökonomischen Wett­be­werb mit der Bun­des­re­pu­blik wird die DDR nicht gewin­nen. Trotz­dem erfüllen sie ihre Pflicht. Sie haben dazu bei­getra­gen, dass die DDR bis zum Herbst 1989 durch­ge­hal­ten hat. Ihr Blick zurück ist weder von Verklärung noch von Weh­mut bestimmt. Sie ste­hen zu ihren Idea­len - und sind froh, dass die DDR hin­ter ihnen liegt."

Die Filmvorführung beginnt um 19.30 Uhr. Achtung: Während des Gesprächs und der Filmvorführung besteht Maskenpflicht. Karten gibt es unter 0331-27181-12 oder [ticket@filmmuseum-potsdam.de]

Dieser Artikel wurde bereits 134 mal aufgerufen.

Bilder


  • Es lebe unsere DDR_Filmmuseum Potsdam


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.