Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Frau ins Gebüsch gezerrt und sexuell belästigt / Zeugen gesucht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.01.2021 / 14:24 von at

Sonntagmorgen kurz vor 7 Uhr ist eine Frau in der Burgstraße von zwei Männern überfallen worden. Die Täter waren dem Opfer zuvor aus Richtung Freundschaftsinsel entgegengekommen und vorbeigelaufen, als einer der beiden plötzlich versuchte, die Frau von hinten ins Gebüsch zu ziehen. Polizeisprecherin Juliane Mutschischk schildert, was dann geschah:

„Die Frau sei daraufhin gestürzt und habe laut um Hilfe gerufen. Ihr wurde dann der Mund zugehalten und einer der Männer schlug die Frau ins Gesicht. Als die Männer die Frau an mehreren Körperstellen anfassten, wehrte sie sich durch Tritte. Zudem befuhr zu diesem Zeitpunkt ein Fahrzeug die Burgstraße in Richtung Alter Markt, woraufhin die Unbekannten von der Frau, die leicht verletzt wurde, abließen und sich in Richtung Alter Markt entfernten.“

Intensive Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach den Tätern blieben erfolglos. Ein Täter wurde als etwa Mitte 40, ca. 180 cm groß und korpulent/kräftig beschrieben. Der zweite Mann war ebenfalls etwa Mitte 40, ca. 170 cm groß und etwas schlanker. Beide waren dunkel gekleidet, trugen eine Wollmütze und Handschuhe und einen breiten Wollschal vor dem Gesicht bzw. ein schwarz-weißes Tuch vor dem Mund. Beide sollen miteinander in einer der Frau unbekannten Sprache kommuniziert haben.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Verdacht eines möglichen versuchten Sexualdeliktes und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Inspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden. Insbesondere wird der Fahrer oder die Fahrerin als Zeuge/ Zeugin gesucht, dessen Fahrzeug zur Tatzeit die Burgstraße entlangfuhr.

Dieser Artikel wurde bereits 548 mal aufgerufen.



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


nachdenklich schrieb um 16:14 Uhr am 11.01.2021:

Österreichs ÖVP-Innenminister Karl Nehammer: "Für solche Aktionen haben wir absolut keine Toleranz."
Schade für uns in Deutschland.