Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Ehrennadelträger feiert 75-jähriges Firmenjubiläum

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 06.04.2021 / 13:35 von at/pm

75. Firmenjubiläum ohne ein richtiges Fest, das hatte sich Karosserie- und Fahrzeugbauermeister Holger Schmädicke sicher anders vorgestellt. Die aktuelle Situation machte ihm leider einen Strich durch die Rechnung. Doch so ganz leise sollte es dennoch nicht zugehen. Und so überbrachte ihm Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, am 1. April persönlich die Glückwünsche des Handwerks.

Gegründet wurde der Handwerksbetrieb am 1. April 1946 von Großvater Albert, seines Zeichens Stellmacher. Repariert wurde nach Ende des 2. Weltkrieges alles was Räder hatte – vom Bollerwagen, über Sack- und Schubkarren oder ausgebrannte Fahrzeuge, die wiederaufgebaut werden mussten. Mitte der 1950er Jahre kamen die ersten VEB-Fuhrparks hinzu. Auch diese galt es zu in zu Ordnung bringen und zu warten. 1965 ging der Betrieb in die Hände von Vater Gerhard über, der die Werkstatt weiterführte. Im gleichen Jahr erhielt er auch den ersten Exklusivvertrag für Reparaturen einer renommierten Automarke.

Mit dem Mauerfall und dem großen Bedarf an Pkws nach der Wende erweiterte der Karosserie- und Fahrzeugbauermeister das Geschäft um den Verkauf. Mit dem Einstieg der dritten Generation, dem heute alleinigen Geschäftsführer und Sohn Holger, gründeten Vater und Sohn 1993 die Schmädicke Karosserie und Kraftfahrzeug Service GmbH Potsdam. „Wir verstehen uns bis heute als eine Familien-GmbH“, blickt der Karosserie- und Fahrzeugbauermeister stolz auf das Geschaffene. Denn gemeinsam mit seinen rund 20 Mitarbeitern und aktuell sieben Auszubildenden arbeitet auch seine Frau als seine rechte Hand sowie Sohn Max in Werkstatt, Büro und Verkauf mit.

Wie es bei Schmädickes Tradition ist, ging der heute 25-jährige Sohn ebenso beim Vater in die Lehre. Perspektivisch wird damit in der vierten Generation die Unternehmensgeschichte weitergeschrieben. Mit dem Meisterlehrgang für den jüngsten Schmädicke schafft die Familie dazu in den kommenden Jahren eine wichtige Grundlage. Gemeinsam führt man das Unternehmen nun in eine neue Phase der Automobilentwicklung und schaut mit Spannung auf das Zeitalter der Elektromobilität, das auch für den Kfz-Betrieb neue Herausforderungen und Aufgaben mit sich bringen wird.

Holger Schmädicke - Zur Person
Seit fast 20 Jahren setzt sich der Potsdamer ehrenamtlich für sein Gewerk und das Handwerk ein. Seit 2002 fungiert Schmädicke als Obermeister der Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung Potsdam, vertritt außerdem seit 2007 zunächst als Stellvertretender Kreishandwerksmeister und seit 2015 als Kreishandwerksmeister die Interessen der regionalen Innungsbetriebe in Potsdam und Umgebung. Dazu gehört auch die Abnahme von Gesellen- und Zwischenprüfungen für die Auszubildenden seines Gewerks. Überdies leitet er den Landesverband Karosse mit den Innungen Frankfurt (Oder), Cottbus und Potsdam. Und last but not least gehört er seit zehn Jahren zum Vorstand des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik. Für seine umfangreichen Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit und die Sicherung des Nachwuchses für den Berufsstand wurde er im Jahr 2013 mit der Silbernen Ehrennadel des Handwerks ausgezeichnet.

Dieser Artikel wurde bereits 52 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto HWK Potsdam


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.