Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Gestaltungsideen für den „Boulevard des Films“ gesucht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 03.05.2021 / 17:55 von at

Die Stadt möchte die Brandenburger Straße zu einem „Boulevard des Films“ umgestalten. Dazu sollen u.a. 80 mal 80 Zentimeter große Granitplatten in die Einkaufsmeile eingebracht werden. Potsdamer, ob Laie, Designer, Bildhauer oder Steinmetz, können ihre Ideen für die Gestaltung der Steine nun bis zum 30. Juni einreichen. Der Siegerentwurf darf sich auf 2.000 Euro freuen.

„Die Brandenburger Straße ist die Flaniermeile in Potsdam. Nachdem wir den Ansatz der Bürgerbeteiligung schon bei der Nominierung des Lieblingsfilms gewählt haben, folgt jetzt, im zweiten Schritt, die Sammlung interessanter Ideen für die Gestaltung. Ich freue mich auf viele gute Vorschläge und bin überzeugt, dass sich die Potsdamerinnen und Potsdamer dadurch noch stärker mit dem Thema Film, der Brandenburger Straße und ihrer Stadt identifizieren können“, so Oberbürgermeister Mike Schubert.

Entsprechend des Votums der Fachjury sollen auf den Granitplatten der Titel und das Produktionsjahr des Films sowie das Logo der UNESCO Creative City of Film aufgebracht werden. Nach einer ersten Sichtung der Vorschläge durch den Auslober des Wettbewerbs, entscheidet ein Beirat, der die Interessen der Anlieger, des Beirats für Kunst im öffentlichen Raum, der Unteren Denkmalschutzbehörde, der Filmjury sowie des Gestaltungsrates bündelt. Die Platten für den Boulevard des Films sollen 2021 gestaltet und ab 2022 verlegt werden. Gefragt ist auch eine Idee für eine hervorgehobene Darstellung des Lieblingsfilms der Potsdamerinnen und Potsdamer.

Alle Informationen zum Wettbewerb findet man unter [Gestaltungswettbewerb für den Boulevard des Films].

Dieser Artikel wurde bereits 46 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: LHP/BarbaraPlate


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.