Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Tanzperformance als Gegenstück zur menschlichen Hyperaktivität

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 04.05.2021 / 11:34 von at

Im Rahmen des Kulturaustausch-Projektes "Dance in Residence" weilt derzeit die belgische Choreografin [Alice van der Wielen-Honinckx] mit ihrem künstlerischen Team im Schlaatz. Gemeinsam mit den zwei Tänzerinnen Mariana Miranda und Jeanne Colin arbeitet sie hier im Bürgerhaus an ihrer Performance "Creatures at rest". Am Donnerstag, 6. Mai, findet ein Showing statt, das Live von 14 bis 17 gestreamt wird. Und darum geht es in dem Stück:

Creatures at rest ...
... "ist ein choreografisches Projekt, das sich der Langsamkeit widmet: die Darstellerinnen entwickeln ihre Performance allmählich auf einer runden, sich drehenden Plattform. So soll einen Gegensatz zur menschlichen Hyperaktivität in einem kollabierenden Ökosystem darstellen und der Authentizität in einer Gesellschaft der Geschwindigkeit und des Individualismus zum Ausdruck bringen."

Hier ist der Link zum Zoom-Stream: [Klick]
Meeting-ID: 912 7567 1575
Kenncode: 152962

Das Programm DiR – Dance in Residence ermöglicht regionalen und internationalen Künstlern sich für ihre Tanz- und Performance-Projekte außerhalb von Theaterräumen zu bewegen und sie im öffentlichen, urbanen oder musealen Raum stattfinden zu lassen. Bis November 2021 kommen noch Künstler aus dem Libanon, Israel, Italien, Frankreich und dem Senegal, die ihre tänzerischen Arbeiten weiterentwickeln und durch Workshops, Präsentationen und andere Formate in Austausch mit den Menschen vor Ort und der lokalen Szene treten.

Auf regionaler Ebene startete das Projekt bereits im Februar: in Potsdam arbeitete die Dresdnerin Romy Schwarzer an einer tänzerischen Forschung über sorbische Mythen, Bräuche und Tänze. Das Potsdamer Parkour Duo Lukas Schapp und Stevie Koglin eroberte mit Art du Déplacement die Cottbuser Straßen.

Dieser Artikel wurde bereits 34 mal aufgerufen.

Bilder


  • AlicevanderWielen

  • Creatures at rest (c) Merel Claes IMG_0301


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.