Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Ziegelspendenrekord

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 09.01.2018 / 14:57 von at

„Kleine Spenden sind genauso wichtig wie große Spenden“, betont Peter Leinemann, Verwaltungsvorstand der Stiftung Garnisonkirche Potsdam. Noch über zehn Millionen Euro werden benötigt um Zierelemente, Haube und Glockenspiel zu finanzieren. Die Grundvariante ist mit 27,5 Millionen Euro sichergestellt.

Mit kleinen Spenden ist die Finanzierung eines Ziegels gemeint. Dieser kostet ab 50 Euro, ab 100 Euro wird er mit dem Namen des Spenders versehen und dann in der Ziegelei Glindow gebrannt. 2,5 Millionen Ziegel werden später verbaut, davon werden 24.000 Ziegel sichtbar im Inneren des Turmes vermauert.
Das letzte Jahr konnte mit insgesamt 424 gespendeten Ziegeln und 48.884 Euro Gesamtspendeneinnahmen aus Ziegeln das Rekordjahr 2016 noch toppen. Hier waren es 374 Ziegel und 47.841 Euro Spendeneinnahmen. Prominente Spender sind u.a. Königin Elizabeth II. oder Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Dieser Artikel wurde bereits 101 mal aufgerufen.

Bilder


  • Ziegelregal Monika Schulz-Fieguth


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.