Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Ohne schnelles Netz ist die Digitalisierung nur stille Post

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 09.01.2018 / 18:24 von at

Zum Neujahrsempfang der UVB-Bezirksgruppe Potsdam sind heute rund 200 Gäste aus Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Medien im Haus der Wirtschaft empfangen worden. In seiner Rede blickte André Sinanian, Vorsitzender der UVB-Bezirksgruppe Potsdam, optimistisch in das Jahr: „Die Voraussetzungen für ein weiteres ...

Jahr im Vorwärtsgang sind gut. Dafür spricht die stabile Aufwärtsentwicklung auf dem Arbeitsmarkt. So viele Menschen wie noch nie seit der Wende haben eine Beschäftigung. Auch dank der immer engeren Verflechtung mit Berlin dürfte dieser Trend anhalten.“ Allerdings müsse das Land unbedingt an seiner Wettbewerbsfähigkeit arbeiten und den Betrieben bessere Standortbedingungen bieten, fügte er hinzu.

Als die größte Herausforderung für die Unternehmen nannte Sinanian die Fachkräfte-Engpässe in vielen Branchen. „Das Thema steht für unsere Firmen ganz oben“, sagte er und verwies auf die anhaltend hohe Zahl an unbesetzten Ausbildungsstellen im Land. Eine bessere Qualität des Schulunterrichts, modern ausgestattete Berufsschulen und mehr Attraktivität in der dualen Ausbildung seien wichtige Rezepte gegen den Nachwuchsmangel. Viele Betriebe hätten ihre Werbung um talentierten Nachwuchs bereits intensiviert.

Auch in Sachen Digitalisierung müsse Brandenburg mehr tun. Das gelte für die Themen digitale Verwaltung und digitale Bildung in den Schulen, vor allem aber für den Breitband-Ausbau in der Fläche. Sinanian: „Das Ziel muss ein Gigabit-Netz bis zum Jahr 2025 an den wichtigen Unternehmens-Standorten im Land sein. Denn ohne schnelles Netz ist die Digitalisierung nur stille Post.“

Von der Politik verlangte der UVB-Bezirksgruppenvorsitzende abschließend ein stärkeres Engagement für die Lausitz. „Nötig ist ein tragfähiges Konzept für die Zukunft der Region. Hier ist insbesondere die neue Bundesregierung gefragt. Sie darf die Lausitz nicht mit den Folgen der politisch gewollten Energiewende alleine lassen.“

Dieser Artikel wurde bereits 74 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.