Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Meldungen von der Autobahn

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.06.2021 / 10:03 von at/pm

Auf der Autobahn gab es am Dienstag neben den "normalen" Baustellenstaus auch wieder den normalen Wahnsinn. Zuerst überholte am Dienstagmorgen ein Transporterfahrer im A9-Baustellenbereich zwischen Niemegk und Brück eine Polizeistreife - in Schlangenlinien und mit großer Mühe die Spur zu halten. Am Vormittag sah man dann auf der A10 zwischen Ludwigsfelde-Ost und Ludwigsfelde-West einen LKW-Fahrer einen Teil seiner verlorenen Ladung von der Fahrbahn kratzen.

In Schlangenlinien vor dem Streifenwagen, Dienstag 3 Uhr
Mit 1,97 Promille Alkohol im Blut war in der vergangenen Nacht ein 35-jähriger Transporterfahrer auf der BAB 9 unterwegs. Dabei überholte er im Bereich einer Baustelle einen Streifenwagen des Autobahnpolizeireviers Michendorf. Den Polizisten fiel auf, dass der Mann Schlangenlinien fuhr, und teilweise auch seine Fahrspur nicht halten konnte. Daraufhin unterzogen sie das Fahrzeug auf dem Rastplatz Fläming einer Kontrolle. Der Mann gab dabei an, dass er zuvor keinen Alkohol zu sich genommen habe. Der Atemalkoholtest zeigte jedoch das Gegenteil. Eine Blutprobe wurde entnommen. Dann wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein sichergestellt. Darauf folgte außerdem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

LKW verliert Ladung, Dienstag 9.30 Uhr
Eine Zeugin meldete am Dienstagvormittag der Polizei, dass ein LKW auf der Autobahn Ladung verloren habe und der Fahrer nun auf der Fahrbahn versuche, diese wieder einzusammeln. Als die Polizisten des Autobahnpolizeireviers Michendorf an der Einsatzstelle eintrafen, stellten sie eine massiv verunreinigte Fahrbahn fest, woraufhin zunächst zwei Fahrspuren gesperrt werden mussten. Wie sich herausstellte hatte der Fahrer zuvor versucht, auf dem Autotransporter Plastikeimer mit Spachtelmasse zu transportieren, was jedoch gründlich schiefging. Die Polizisten nahmen eine Unfallanzeige auf. Auf etwa 2.000 Euro wird der entstandene Schaden geschätzt. Die Autobahnmeisterei übernahm die Reinigung der Fahrbahn, die gegen 13.20 Uhr beendet war.

Dieser Artikel wurde bereits 101 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.