Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Sechs neue Rettungswagen für die Potsdamer Berufsfeuerwehr

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 20.07.2021 / 17:24 von at

Große Geschenke für die Berufsfeuerwehr Potsdam - gestern mehr als 86.000 Euro für die Anschaffung einer Atemschutzwerkstatt und einer Atemschutzanlage, heute wurde noch etwas draufgelegt. Der Fachbereich Feuerwehr der Stadt hat insgesamt sechs nagelneue Rettungswagen beschafft. Die neuen Fahrzeuge werden künftig auf den beiden Feuer- und Rettungswachen der Stadt sowie der Rettungswache in Neu Fahrland eingesetzt. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 1,6 Millionen Euro.

Dazu Rainer Schulz, Bereichsleiter Gefahrenabwehr der Feuerwehr: „Mit der Neubeschaffung werden die schon vorhandenen elektrischen Patiententragen-Systeme Power-LOAD der Firma Stryker erweitert, sodass dann zukünftig auf jedem Rettungswagen ein solches System verbaut ist. Das bedeutet für alle Einsatzkräfte eine enorme Arbeitserleichterung, vor allem was den Aspekt der Arbeitsgesundheit und des ergonomischen Arbeitens im Rettungsdienst angeht“.

Michael Naitha, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst ergänzt: „Im Zuge der Neuanschaffung hat sich der Fachbereich Feuerwehr auch nach einer Mitarbeitendenbefragung dazu entschlossen, Änderungen im Medizinischen Equipment zu treffen. Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, um aus der Praxis heraus das Arbeiten im Rettungsdienst einmal mehr zu verbessern. Ich freue mich, dass mit der Anschaffung der sechs neuen Rettungsfahrzeuge und dem neuen Equipment ein großer Schritt in diese Richtung geschafft wurde.“

Das System zum Transport des medizinischen Materials für die Verbringung vom Rettungswagen zum Patienten wurde angepasst. Das Material wird ab sofort nicht mehr mit einem Rettungsrucksack und einem Koffer transportiert, sondern mit zwei Rettungsrucksäcken. Außerdem gibt es eine Tasche in dem alle Materialen vorhanden sind, welche zur Behandlung von Kindern benötigt werden.

Für alle Technikinteressierten hier die Grunddaten eines RTW:

• Preis pro Fahrzeug ca. 268.000 Euro inkl. MwSt.
• Fahrgestell Mercedes-Benz Sprinter 526 CDI mit automatisierter Schaltung, Euro VI
• Aufbau durch die Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (WAS), Niedersachsen
• Gesamtmasse ca. 5 Tonnen
• Abbiegeassistent, Rückfahrkamera
• Auffällige einheitliche Heck-Beklebung zur Warnung der Verkehrsteilnehmer

Medizintechnik auf neustem Stand:
• Elektrisches Tragesystem Power-LOAD PRO XT (Stryker) auf luftgefederter Plattform (Hoverboard) mit entriegelbarer Querverschiebung
• System Rettungsrucksack
• EKG-Monitor / Defibrillator-Kombination „Ceorpuls 3“ der neuesten Generation
• Beatmungsgerät WEINMANN „MEDUMAT Standard²“ mit zahlreichen Beatmungsmodi

Dieser Artikel wurde bereits 75 mal aufgerufen.

Bilder


  • Quelle Feuerwehr Potsdam

  • Quelle Feuerwehr Potsdam

  • Sechs neue Rettungswagen für die Berufsfeuerwehr Potsdam_Foto_LHP_Friederike Herold


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.