Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

U18-Wahl(barometer) am 17. September / Wo finde ich mein Wahllokal?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 13.09.2021 / 16:28 Uhr von at
Neun Tage vor der Bundestagswahl gibt es eine symbolische Wahl für Kinder und Jugendliche, die bundesweite U18-Wahl am 17. September. Sie steuert in diesem Jahr auf einen neuen Rekord zu. Waren bei der letzten Wahl etwa 1.600 Wahllokale registriert, sind es aktuell mehr als 2.200. Die große Beteiligung spiegelt das zunehmende Interesse an Politik wider, insbesondere beim Thema Umwelt- und Klimaschutz. Die U18-Wahl ist eine Art Wahlbarometer für den großen Stichtag am 26. September, denn generell lag man bei der letzten Bundestagswahl 2017 nicht weit weg vom realen Endergebnis.

Bei der letzten U18-Wahl 2017 bekam die CDU/CSU 28,5 Prozent (Ü18 2017: 33%) vom Wählernachwuchs, die SPD 19,8 Prozent (20,5%), Bündnis 90/Die Grünen 16,6 Prozent (8,9%), Die Linke 8,1 Prozent (9,2%), die AfD 6,8 Prozent (12,6) und die FDP 5,7 Prozent (10,7). Also bis auf die "Dreher B90/Grüne-AfD-FDP" ganz gut getroffen.

„Junge Menschen interessieren sich für Politik und Demokratie, setzen sich mit den eigenen Interessen auseinander und prüfen, welche Parteien diese am ehesten vertreten. Sie wollen mitgestalten und gehört werden. Denn sie sind von den Folgen politischer Entscheidungen meist am längsten betroffen. Die U18-Wahl sendet ein deutliches Zeichen: Kinder und Jugendliche wollen und können genauso wie die Erwachsenen am gesellschaftlichen Diskurs teilhaben!“, sagt Wendelin Haag, stellvertretender Vorsitzender Deutscher Bundesjugendring.

„Es gibt kaum eine bessere Initiative der politischen Bildung als U18. Hier organisieren die Kinder und Jugendlichen selbst die Wahllokale und Diskussionen mit Politikerinnen und Politiker über Themen, die sie bewegen, sie stellen Material übers Wählen und über Programme der Parteien zusammen. Durch U18 beschäftigen sich junge Menschen mit Politik und bringen ihre Positionen in die Politik ein. Das ist ganz im Sinne der Kinderrechte und unseres demokratischen Gemeinwesens“, ergänzt Anne Lütkes, Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Wo finde ich mein Wahllokal? Hier eine Übersicht: [Klick]

Dieser Artikel wurde bereits 45 mal aufgerufen.

Werbung