Verstanden

Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Weitere Infos gibt es in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren


WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Jahreskalender: Was geschah am 12. Februar?

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 12.02.2018 / 07:58 von at

Am 12. Februar beenden Arved Fuchs und Reinhold Messner mit dem Erreichen von Scott Base nach 92 Tagen und 2.800 Kilometern zu Fuß ihre über den Südpol verlaufene Antarktis-Durchquerung. 1999 endet im US-Senat das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Bill Clinton nach seiner Lewinsky-Affäre. Für einen Schuldspruch wegen Meineids ...

... oder Strafvereitelung kommt keine erforderliche Zweidrittelmehrheit zustande. 1912 wird der letzte chinesische Kaiser Puyi aus der Qing-Dynastie auf dem Höhepunkt der Xinhai-Revolution von Premierminister Yuan Shikai zur Abdankung gezwungen. Mit dem “Wohlwollenden Vertrag“ werden ihm in der Chinesischen Republik weiterhin Titel und Würden zugesichert. Im Hundertjährigen Krieg kommt es 1429 während der Belagerung von Orléans zur “Schlacht der Heringe“. Aufgrund eines Kommunikationsproblems verlieren die zahlenmäßig überlegenen Franzosen die Schlacht gegen die Engländer. Die 400 schottischen Infanteristen unter John Stewart gehen gegen den Befehl des Grafen von Clermont zum Angriff auf die englische Formation über (Régine Pernoud meinte, dass Graf Clermont Nachricht um Nachricht an die Schotten sendete, die jeden vorzeitigen Angriff ausdrücklich verboten). Dies führt zur vorzeitigen Beendigung des französischen Artilleriebeschusses, aus Angst vor Eigenbeschuss auf die verbündeten Schotten. Die bisher zu Spanien gehörenden Galápagosinseln werden von Ecuador unter Präsident Juan José Flores 1832 annektiert. Spanien interessiert sich nicht für die Inseln und leistet der Annexion keinen Widerstand. 1825 unterschreiben einige Häuptlinge der Muskogee-Indianer einen Vertrag, in dem sie den größten Teil der Stammesgebiete in Georgia aufgeben. Der Vertrag wird zwar ein Jahr später von US-Präsident John Quincy Adams annulliert, doch der Gouverneur von Georgia ignoriert die Annullierung und beginnt mit der Vertreibung der Indianer.

Charles Robert Darwin wird, wie auch Abraham Lincoln, am 12. Februar 1809 geboren. Darwin wird sein Hauptwerk On the Origin of Species (Über die Entstehung der Arten) 1859 veröffentlichen, welches als streng naturwissenschaftliche Erklärung für die Diversität des Lebens die Grundlage der modernen Evolutionsbiologie bildet und einen entscheidenden Wendepunkt in der Geschichte der modernen Biologie darstellt. Lincoln hingegen ist einer der bedeutendsten US-Präsidenten in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Er setzt die Wiederherstellung der Union durch und betreibt erfolgreich die Abschaffung der Sklaverei in den USA. Unter seiner Regierung schlägt das Land den Weg zum zentral regierten, modernen Industriestaat ein und schafft so die Basis für den Aufstieg zur Weltmacht im 20. Jahrhundert. Bill Russell wird heute 84 Jahre alt. In der Zeit von 1956 bis 1969 spielt der Basketballer für die Boston Celtics und gewinnt elf Meisterschaften. In zehn aufeinanderfolgenden Spielzeiten holt er einen Schnitt von mehr als 20 Rebounds pro Spiel. Immanuel Kant stirbt 1804. Er zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie. Sein Werk Kritik der reinen Vernunft kennzeichnet einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte und den Beginn der modernen Philosophie.
(Quelle: Wikipedia)

Dieser Artikel wurde bereits 59 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.