Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Aktionstag Artenschutz in der Biosphäre

Druckansicht

Events

Erstellt: 27.02.2018 / 10:17 von at

Am kommenden Samstag veranstaltet die Biosphäre Potsdam anlässlich des internationalen Tags des Artenschutzes einen Aktionstag, um auf bedrohte wildlebende Tiere und Pflanzen hinzuweisen. Neben der der Ausstellung „Orchideenblüte 2018“ ...

... will die Biosphäre mit Aktionen und Informationsangeboten auf die Bedeutung und den Schutz der biologischen Vielfalt, insbesondere in den tropischen Regenwäldern, aufmerksam machen.

So lebt hier u.a. der Dreistreifen-Baumsteiger, ein kleiner Frosch, deren Artgenossen vom Aussterben bedroht sind oder den Status „stark gefährdet“ tragen. Er lebt nur im Südwesten von Ecuador und im Nordwesten von Peru in der Nähe von Fluss- und Bachläufen in einer Höhe von 1200 bis 1800 Metern. Entgegen seinem deutschen Namen, ist er fast immer am Boden zu finden. Nur selten klettern die nachtaktiven Tiere, die in Gefangenschaft bis zu 15 Jahre alt werden, auf Bäume oder Sträucher. Diese Art ist stark gefährdet, denn einerseits wird ihr Lebensraum durch menschliche Einwirkungen immer mehr eingeschränkt. Andererseits wird dieser knappe Lebensraum durch die agrochemische Verschmutzung von Gewässern stark beeinträchtigt.

Das Programm am Samstag zum "Aktionstag Artenschutz" im Detail:

ganztägig
Experten im Schmetterlingshaus
Schmetterlinge gehören zu den artenreichsten Geschöpfen in den Tropen und Regenwäldern. Aber auch bei den bunten Faltern sind viele Arten dezimiert und vom Aussterben bedroht. Die Experten der Biosphäre Potsdam können zu den Lebensbedingungen der Schmetterlinge eine Menge erzählen und stehen für viele Fragen zur Verfügung.
Treffpunkt: Schmetterlingshaus in der Biosphäre Potsdam

12 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung
Die Bewohner des Urwaldsees am Café Tropencamp kommen um 12:00 Uhr zu ihrer Fütterung. Die Experten der Biosphäre Potsdam erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldsee am Café Tropencamp.

13-14 Uhr
Stabschrecken Station
Hier können sich die Gäste von den Biosphäre-Experten über die als wandelnde Äste bekannten Groß-Insekten informieren und sich eines dieser sehr gut getarnt lebenden Tiere auf die Hand setzen lassen.
Treffpunkt: Stabschrecken-Terrarien vor dem Eingang zur Aquasphäre

15 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Orchideenblüte 2018“
Zur alljährlich stattfindenden Orchideen-Schau sind alle Gäste eingeladen, an einer Führung mit den Biosphäre-Experten teilzunehmen und in die Welt der bunten Blüher einzutauchen. Die Besucher erfahren viel Wissenswertes über die Königinnen der Blumen und ihren natürlichen Lebensraum.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: Erwachsene 6,80 Euro zzgl. Biosphäre-Eintritt
Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

15:00 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung
Die Bewohner des Urwaldsees am Café Tropencamp kommen um 15:00 Uhr zu einer weiteren Fütterung. Die Experten der Biosphäre Potsdam erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldsee am Café Tropencamp.

Dauerausstellung „Biosphäre – Geniale Natur“, ganztägig
„Biosphäre – Geniale Natur“ ist eine beeindruckende Ausstellung, die die Besucher durch die gesamte Tropenhalle begleitet. Auf spielerische Weise können die Gäste der Biosphäre Potsdam die Geheimnisse der Natur enträtseln und ihre Anwendung in Technik und Wissenschaft entdecken.
Die Ausstellung ist bereits im Biosphäre-Eintritt enthalten.

Fotoausstellung „Great White Place – Der Etosha-Nationalpark“, ganztägig
Eine Fotoausstellung des Biologen und Naturfotografen Manfred Restin, der seit mehr als 10 Jahren auf seinen Reisen in den Süden Afrikas faszinierende Momente mit der Kamera festhält. Im oberen Foyer der Biosphäre Potsdam sind Werke seiner Reise zum „Great White Place – Der Etosha-Nationalpark“ in Namibia zu sehen.  Die Ausstellung kann auch ohne Biosphäre-Eintritt besucht werden. Der Zugang erfolgt über den Biosphäre-Shop.

Dieser Artikel wurde bereits 120 mal aufgerufen.

Bilder


  • Dreistreifen Baumsteiger (c) Biosphäre Potsdam


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.