Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Jahreskalender: Was geschah am 16. Mai?

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 16.05.2018 / 07:36 von at

Das Bundesverfassungsgericht erklärt am 15. Mai 1995 in seinem Kruzifix-Beschluss Teile der Bayerischen Volksschulordnung für verfassungswidrig, wonach in jedem Klassenzimmer der Volksschulen in Bayern ...

... ein Kruzifix oder zumindest ein Kreuz anzubringen sei. Karlheinz Böhm formuliert in der ZDF-Sendung "Wetten, dass..?" gegenüber Frank Elstner seine Wette, die zur Gründung der Hilfsorganisation Menschen für Menschen führen wird. Jeanne d’Arc wird 1920 489 Jahre nach ihrem Tod von Papst Benedikt XV. heiliggesprochen. Bei Ausschachtungsarbeiten auf dem Gelände eines Messingwerkes in Finow, einem Stadtteil von Eberswalde, wird 1913 der Eberswalder Goldschatz entdeckt. Er gilt als bedeutendster mitteleuropäischer Bronzezeit-Fund und ist der größte vorgeschichtliche Goldfund aus Deutschland. Der deutsche Erfinder und Industrielle Emil Berliner stellt 1887 in Washington D.C. das von ihm erfundene Grammophon und die damit abzuspielende Schallplatte vor und im Jahr 1881 geht die erste elektrische Straßenbahn der Welt von "Siemens & Halske" in Probebetrieb - vom Bahnhof Lichterfelde zur Haupt-Kadettenanstalt. Werner von Siemens selbst allerdings bezeichnet die Bahn nicht als Straßen-, sondern als „elektrische Eisenbahn“.

Manfred Stolpe, geboren in Stettin, wird heute 82 Jahre alt. Von 1959 bis 1989 ist er in verschiedenen Positionen für die evangelische Kirche tätig. Von 1990 bis 2002 ist er Ministerpräsident des Landes Brandenburg. In diese Zeit fällt die mit erheblichen Landesmitteln geförderten und letztendlich gescheiterten Investitionsruinen Cargolifter und Chipfabrik Frankfurt (Oder) sowie der unwirtschaftliche EuroSpeedway Lausitz. Überwiegend positiv bewertet die deutsche Wirtschaftspresse das von ihm initiierte Stadtumbauprogramm. Es ermöglicht schrumpfenden Kommunen die Umgestaltung und den Abriss ganzer Stadtareale, um der Slumbildung vorzubeugen. Nach der Bundestagswahl 2002 wird er als Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen in die von Bundeskanzler Gerhard Schröder geführte Bundesregierung berufen. Der in seiner Amtszeit verabschiedete Bundesverkehrswegeplan 2003 für den Zeitraum 2001 bis 2015 trägt seine Handschrift (er war von der EU-Ost-Integration überzeugt) und ist von der EU-Erweiterung 2004 geprägt. Erstmals rückt die Entwicklung von Ost-West-Verkehrsachsen bzw. -Magistralen nach Tschechien und Polen in den Fokus der Planungen. Sammy Davis, Jr. Avanciert mit seinem vielseitigen Talent, Lieder mit der ihm eigenen Leichtigkeit und Eleganz zu singen, tanzen und darstellerisch zu veranschaulichen, zu dem amerikanischen Allround-Entertainer – zu „The world’s greatest living entertainer“ wie er oft genannt wird. Neben dem Tanzen und Singen beherrscht er zahlreiche Instrumente und ist ein hervorragender Stimmenimitator. Legendär ist ein Auftritt, bei dem er die Songs „Rock-A-Bye Your Baby“ und „One for my Baby“ mit den Stimmen und im Stil verschiedener Künstler wie zum Beispiel Nat King Cole, Billy Eckstine, Tony Bennett, Humphrey Bogart, James Cagney, James Stewart, Cary Grant, Jerry Lewis, Frankie Laine, Marlon Brando, Louis Armstrong, Frank Sinatra oder seinem Freund Dean Martin interpretiert. Im Sommer 1989 erkrankt Davis an Kehlkopfkrebs; im September 1989 hat er seine letzten Gesangsauftritte und unterzieht sich anschließend einer Strahlentherapie, die ihn seine Stimme kostet. Er stirbt am 16. Mai 1990 zuhause in Beverly Hills.
(Quelle Wikipedia)

Dieser Artikel wurde bereits 88 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.