Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Neuer Ausleihrekord

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.06.2018 / 11:22 von at

In den vergangenen beiden Monaten hat das Fahrradverleihsystem nextbike einen neuen Rekord aufgestellt. 8.000 Ausleihvorgänge im April und mehr als 10.150 im Mai - so viele wie noch nie seit der Einführung des öffentlichen Verleihsystems im Jahr 2010.

Bereits das Jahr 2017 war mit 51 374 Ausleihen das wachstumsstärkste Jahr seit der Einführung des Fahrradverleihsystems. Gegenüber dem Jahr 2016 konnten die Ausleihzahlen um mehr als 50 Prozent gesteigert werden.

Mit der im April in Betrieb genommenen Station am P+R-Parkplatz Campus Jungfernsee gibt es mittlerweile 33 Stationen (29 feste und vier virtuelle Stationen) in der Stadt, mehr als 260 Leihfahrrädern stehen derzeit zur Verfügung. Weitere Stationen im Umland findet man am Rathaus Ferch, Wimmerplatz Geltow, Schloss Caputh, Bahnhof Michendorf, Bahnhof Lienewitz, Bahnhof Wilhelmshorst und Parkplatz Wildenbruch.

ViP-Tipp
Für Stammkunden der Potsdamer Verkehrsbetrieb GmbH gibt es seit vielen Jahren ein Verknüpfungsangebot zum Bus- und Schienennahverkehr: ViP-Abo-Kunden können täglich bis zu zwei Stunden kostenfrei mit den Leihfahrrädern von nextbike fahren.

Dieser Artikel wurde bereits 54 mal aufgerufen.

Bilder


  • Leihräder in Potsdam_Barbara Plate


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.