Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Jahreskalender: Was geschah am 9. Juli?

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 09.07.2018 / 07:53 von at

Am 9. Juli 1986 wird der Siemens-Manager und Atomphysiker Karl Heinz Beckurts durch einen RAF-Bombenanschlag in Straßlach bei München getötet. Ein Jahr zuvor warnt das deutsche Bundesgesundheitsministerium ...

... die Öffentlichkeit, österreichische Weine seien zum Teil mit dem Frostschutzmittel Diethylenglycol gepanscht. 1962 legt die in etwa 400 Kilometern Höhe, 1.150 km südwestlich von Hawaii ausgelöste Kernwaffen-Explosion "Starfish Prime" aufgrund des starken elektromagnetischen Pulses zahlreiche elektronische Geräte auf der nahen Erdoberfläche lahm. 1954 wird auf Veranlassung von Sir Edward Twining der Totenschädel des 1898 verstorbenen Chief Mkwawa aus dem Bremer Überseemuseum an die britische Kolonie Tanganjika zurückgegeben und damit Artikel 246 des Versailler Vertrages nach 35 Jahren erfüllt. Am gleichen Tag setzt die neu gegründete Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften als erste Werke zwei Comics der Reihen "Der kleine Sheriff" und "Jezab, der Seefahrer" auf den Index. Johnny Weissmüller schwimmt 1922 die 100 m Freistil in 58,6 Sekunden und damit als erster Mensch unter einer Minute. 1915 kapituliert die deutsche Kolonie Deutsch-Südwestafrika im Ersten Weltkrieg vor den Südafrikanern. In Großbritannien ereignet sich 1864 der erste Mord in einem Zugabteil. Der Schneider Franz Muller gerät bald als Täter in Verdacht. In Damaskus kommt es 1860 im Christenviertel zu einem Massaker durch aufgewiegelte Muslime. Den von der Obrigkeit geduldeten Gewalttaten, die sich auch auf den folgenden Tag erstrecken, fallen insgesamt etwa 6.000 Personen zum Opfer. Napoleon erklärt 1810 das Königreich Holland für aufgelöst und annektiert per Dekret die Niederlande als französisches Staatsgebiet und im Jahr 869 löst das Jōgan-Erdbeben an der japanischen Pazifikküste einen Tsunami aus, der vier Kilometer in das Inland vordringt und etwa 1000 Menschen tötet.

Tom Hanks wird heute 62 Jahre alt. Er gehört zu den profiliertesten Charakterdarstellern Hollywoods und wird zweimal in Folge (Philadelphia 1993 und Forrest Gump 1994) mit dem Oscar als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Darüber hinaus hat er vier Golden Globes erhalten und wird 2002 als bisher jüngster Darsteller mit dem AFI Life Achievement Award für sein Lebenswerk geehrt. Das Geburtstagskind Donald Rumsfeld sorgt für Kontroversen als er den Irakkrieg organisiert und seine Zustimmung zu Foltermethoden („aggressive Verhörtechniken“) bei Verhören gibt. Der Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders wirft der von Rumsfeld vertretenen neokonservativen Politik vor, zu sehr auf Diktatoren und Feudalherrscher zu setzen und aus Fehlern, wie den 1953 von Kermit Roosevelt initiierten Sturz von Mohammed Mossadegh, nicht gelernt und mit dieser Politik erst die Grundlagen der Islamischen Revolution und des Islamischen Staates selbst geschaffen zu haben. Alice Paul führt zwischen 1912 und 1920 erfolgreich den Kampf um das Frauenwahlrecht in den USA. Der 19. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten, der den Frauen das Wahlrecht garantiert, wird 1920 vom US-Kongress beschlossen. „Als die Quäker gegründet wurden, war die Gleichberechtigung der Geschlechter einer ihrer Grundsätze. Ich habe nie eine andere Vorstellung, dieser Grundsatz war immer da.“, sagt sie 1974 in einem Interview und auf die Frage, warum sie ihr ganzes Leben den Frauenrechten gewidmet habe, antwortet sie: „Wenn man einmal die Hand an den Pflug gelegt hat, kann man nicht mehr aufhören, bis man am Ende der Furche angekommen ist.“ Sie stirbt drei Jahre später am 9. Juli 1977.
(Quelle Wikipedia)

Dieser Artikel wurde bereits 55 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.