Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Umbau Ortsdurchfahrt Stahnsdorf

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 08.07.2018 / 09:33 von at

Morgen beginnt der Umbau der Ortsdurchfahrt Stahnsdorf (KKreisstraße 6960). Die Baumaßnahme umfasst die Erneuerung der Straße, den Neubau des Regenwasserkanals, des südlichen Gehweges, der Kreisverkehre, der Beleuchtung und der Auswechselung der Trinkwasserleitung.

Die Planung sieht den Rückbau der vorhandenen Fahrbahn in Ihrer gesamten Breite und die Neuerrichtung von einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung einschl. Radfahrstreifen vor. Die gesamte Ausbaulänge beträgt 2.500 Meter. Davon werden ca. 2.000 Meter als zweibahnige Strecke mit Mittelstreifen ausgebaut. Der Mittelstreifen ist teilweise überfahrbar gestaltet, die anderen Abschnitte werden begrünt.

Die Vollsperrung des Bäkedamms mit Kreuzung Wannseestraße / Wilhelm-Külz-Straße soll bis Ende 2018 erfolgen. Für den Linienverkehr und das Rettungswesen wird eine Durchfahrt ermöglicht.

Für Autofahrer bedeutet dies,
• unbedingt den ausgeschilderten Umleitungen über die Landesstraße 77 (Lindenstraße, Güterfelder Damm) sowie die Bergstraße zu folgen,
• dass der Bäkedamm zwar zur Sackgasse wird, die Shell-Tankstelle, das Autohaus Breitenwischer und den Getränkemarkt Kruschke aber weiter vom Stahnsdorfer Hof kommend über diese Straße erreicht werden können,
• dass die Wilhelm-Külz-Straße, vom Dorfplatz kommend, zur Sackgasse ohne Möglichkeit der Einmündung auf die Potsdamer Allee wird,
• dass die Poststraße sowie das Ärztehaus und die Apotheke an der Potsdamer Allee über ein Provisorium in der Wannseestraße angebunden bleiben.

An der Kreuzung Stahnsdorfer Hof wird im Verlauf der Bauarbeiten die Ampelschaltung reguliert. Im weiteren Umkreis werden Autofahrer um weiträumige Umfahrung des Baustellenbereichs gebeten, etwa an der Anschlussstelle der Bundesautobahn 115 in Potsdam-Babelsberg oder an der Abfahrt Teltow der Bundesstraße 101.

Für Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Achse Teltow nach Potsdam ändert sich zunächst nichts. Umverlegungen von Bushaltestellen (am Stahnsdorfer Hof) werden nach jetzigem Stand erst dann notwendig, sobald der Bäkedamm auch für den Linienverkehr gesperrt wird. Damit ist frühestens zum Monatsende zu rechnen.

Information zur veränderten Buslinienführung findet man unter [regiobus PM].

Die Gesamtauftragssumme für alle drei Auftraggeber beträgt knapp 11 Mio. €. Die Gesamtkosten der Maßnahme für den LK PM betragen ca. 8,5 Mio. € einschl. Planungs- und sonstigen Nebenkosten. Diese Summe wird zu 75% gefördert.

Dieser Artikel wurde bereits 65 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.