Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

OB auf Sportstätten-Tour

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.07.2018 / 10:55 von at

Auf einer Sportstätten-Tour hat sich OB Jann Jakobs gestern gemeinsam mit der Beigeordneten für Bildung, Kultur und Sport, Noosha Aubel, und dem Werkleiter des KIS, Bernd Richter, über den Stand gegenwärtiger Bauprojekte informiert. Als Erstes stand die Motorsporthalle ….

… in Babelsberg auf dem Plan. Hier investiert die KIS insgesamt mehr als 6,7 Millionen Euro. Mit der Fertigstellung des Anbaus in 2017 startete die Sanierung der Bestandshalle., welche die Innen-, die Dachdämmung, neue Sanitäranlagen, eine Sicherheitsbeleuchtung, eine neue Heizungsanlage und eine komplett neue Elektroinstallationen umfassen. Diese sollen noch in diesem Jahr samt Außenanlagen fertiggestellt werden.

Im Anschluss wurde das Gelände des Hannah-Ahrendt-Gymnasium begutachtet. Der Neubau eines Kleinspielfeldes (Gesamtkosten 1,37 Millionen Euro ) steht kurz vor der Fertigstellung und soll im August übergeben werden. Danach startet der Bau der neuen Zweifach-Sporthalle, welche bis Herbst 2019 fertig gestellt werden soll. Die.Sporthalle und Außensportanlagen haben ein Gesamtbudget von 4,87 Millionen Euro.

Letzter Stopp der Tour war Eiche. Ende Oktober ist hier der Rohbau fertiggestellt worden. Die Fertigstellung des Gesamtprojektes wird wie geplant im dritten Quartal dieses Jahres stattfinden. Das Gesamtbudget für den Bau der Turnhalle Eiche beträgt 5,7 Millionen Euro.

Jann Jakobs: „Über 20 Millionen Euro investiert alleine der KIS in diesem Jahr in den Sport. Das ist schon eine Hausnummer. Heute sehen wir drei wichtige Bauprojekte. Gerade erst im Juni haben wir in der Waldstadt I einen erneuerten und damit wettkampfgerechten Kunstrasenplatz eröffnet. In der Waldstadt II laufen jetzt die Planungen für einen neuen Schulcampus mit den jeweiligen Sportstätten und außerschulischen Sportflächen. Auch in Babelsberg in der Rudolf-Breitscheid-Straße benötigen wir wettkampftaugliche Sportflächen. Denn unser Bedarf an professionellen Sportanlagen ist in Babelsberg besonders stark. Wir müssen den wachsenden Bedürfnissen an Sportstätten Rechnung tragen. Und wir sind hier auf einem guten Weg.“

Hintergrund
Potsdam verfügt derzeit über 67 Sporthallen und 53 Freisportanlagen mit einer sportlichen Nutzfläche von 378.000 Quadratmeter für Schul-, Vereins- und sonstigen Sport. Davon stehen für den Vereinssport insgesamt 146.000 Quadratmeter wettkampftaugliche Nutzfläche zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es 35 kommunale, öffentlich zugängliche Bolzplätze. Um den steigenden Bedarf nach Sportflächen zu erfüllen, werden im Zuge von Bau- und Sanierungsmaßnahmen zukünftig 30 neue Hallenfelder entstehen. Sechs Hallen werden neu gebaut, zehn vorhandene Hallen sollen saniert und erweitert werden.

Dieser Artikel wurde bereits 34 mal aufgerufen.

Bilder


  • Jann Jakobs, Noosha Aubel und Bernd Richter mit Projektbeteiligten und Journalisten in der Motorsporthalle. Foto LHP_Markus Klier

  • Zweiter Stopp war am fast fertigen Kleinspielfeld in der Haeckelstraße. Foto LHP_Markus Klier

  • KIS-Projektleiter Andreas Ranke zeigt Besonderheiten der neuen Sporthalle in Eiche. Foto LHP_Markus Klier


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.